IHK Industrie und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg

Unternehmen Berufsanerkennung

Am 4. Mai 2016 hat das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Projekt "Unternehmen Berufsanerkennung – Mit ausländischen Fachkräften gewinnen" gestartet.
Das Projekt "Unternehmen Berufsanerkennung" informiert und berät Unternehmen im gesamten Bundesgebiet - direkt und persönlich.

Gemeinsam mit dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) und dem Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) möchte das Bundesbildungsministerium (BMBF) Unternehmen die Chancen näherbringen, die die Anerkennung von ausländischen Berufsabschlüssen bietet.  Als strategisches Instrument trägt das Projekt dazu bei, die Fachkräftebasis langfristig zu sichern, die Mitarbeiterbindung und Arbeitgeberattraktivität zu erhöhen sowie die Integration von Fachkräften mit ausländischen Berufsabschlüssen zu erleichtern und  den Fachkräftebedarf langfristig zu sichern. Die Unternehmen erhalten die Möglichkeit, das Potenzial ausländischer Fachkräfte optimal zu nutzen und passgenau zu fördern.

Seit dem 01. April 2012 haben alle Personen, die im Ausland ihren Berufsabschluss erworben haben, einen Anspruch auf Überprüfung der Gleichwertigkeit ihrer Qualifikationen mit einem deutschen Berufsabschluss. Anerkannt werden können im Ausland erworbene Berufsabschlüsse unter Berücksichtigung der im In- und Ausland erworbenen Berufserfahrung.

Unternehmen erhalten passgenaue Informations- und vertiefende Beratungsangebote zur beruflichen Anerkennung – vom Verfahren bis zum Einsatz der Berufsanerkennung als strategisches Instrument in den Bereichen Personal, Kommunikation oder Weiterbildung.

Alle Infos zum Projekt gibt es bei Frau Rieck-Gangnus oder unter www.unternehmen-berufsanerkennung.de.