IHK Industrie und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg

Berufsfelderkundungen/Kein Abschluß ohne Anschluß

Das Land Nordrhein-Westfalen hat mit einem neuen Übergangssystem von der Schule in den Beruf auf den Fachkräftebedarf reagiert:

"Kein Abschluss ohne Anschluss" (KAoA) heißt das Programm, das Ende 2011 in einigen Kommunen startete und an dem bis zum Jahr 2016 alle weiterführenden Schulen des Landes Nordrhein-Westfalen teilnehmen sollen. Ziel ist, jedem ausbildungsfähigen Schüler eine verbindliche Ausbildungsperspektive zu öffnen und unnötige Warteschleifen zu vermeiden. Die duale Berufsausbildung soll gestärkt werden. Das Programm wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert und wird von allen Partnern des Ausbildungskonsens unterstützt.

"Die Unternehmen spielen bei KAoA eine wichtige Rolle", sagt Jürgen Hindenberg, Geschäftsführer Berufsbildung und Fachkräftesicherung der IHK Bonn/Rhein-Sieg. "Denn nirgendwo erhalten Schülerinnen und Schüler einen besseren Eindruck von der Berufswelt als direkt an einem Arbeitsplatz. Deshalb rufen wir alle Unternehmen auf, Plätze für die Berufsfelderkundung zur Verfügung zu stellen."

Jeder Jugendliche soll von der achten Klasse an drei unterschiedliche Berufsfelder kennen lernen. Dabei muss es sich nicht um mehrwöchige Praktika handeln. Schon Schnuppertage, Kurzpraktika und Tage der offenen Tür mit Mitmachaktionen bieten viele Informationen. Auch lernen die Jugendlichen viel, wenn Fachkräfte oder Auszubildende ihre Tätigkeiten am Computer oder an einer Werkbank erläutern.

Die Unternehmen profitieren: Nuitzen Sie die Chance die Fachkräfte von morgen zu entdecken, motivierte Praktikanten und Auszubildende aus der Region Bonn/Rhein-Sieg kennen zu lernen und Kontakte mit Schulen vor Ort zu knüpfen. Zugleich steigern Sie durch Ihr Angebot von Berufsfelderkundungsplätzen den Bekanntheitsgrad Ihrer Branche und Ihres Betriebes und werben für Ihre Ausbildungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten.

Über die Teilnahme unserer Mitgliedsbetriebe freuen wir uns sehr: Erstellen Sie im geschützten Buchungsportal unter www.berufsorientierung-bonn-rhein-sieg.de ein Kurzprofil Ihres Betriebs und geben Sie Tage für Berufsfelderkundungen in Ihrem Betrieb an. Schüler/innen können Ihr Angebot dann einsehen und Plätze buchen. Weitere Informationen zu möglichen Terminen im Januar, April und Juni, Anregungen für die Gestaltung eines Berufsfelderkundungstages sowie Teilnahmebescheinigungen stehen ebenso bereit.

Hier können Sie sich anmelden:

www.berufsorientierung-bonn-rhein-sieg.de

Ansprechpartner


Ausbildungsberater Team gewerblich-technische Berufe
Tel.: 0228 2284-153

Webcode: 2483