IHK Industrie und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg

Ausbildungsbotschafter

Auszubildende werben für die duale Ausbildung

Seit dem Frühjahr 2016 informieren Ausbildungsbotschafter in der Region Bonn/Rhein-Sieg Schülerinnen und Schüler ab der 8. Klasse aller allgemeinbildenden Schulen über die duale Berufsausbildung. Ziel der Initiative ist es mit Berufsorientierung auf Augenhöhe das Interesse von Schülerinnen und Schülern an der dualen Ausbildung zu stärken und gezielt für diese zu werben.

Was ist ein Ausbildungsbotschafter?

Ausbildungsbotschafter sind Auszubildende aller Ausbildungsberufe, die mitten in der Ausbildung stehen. Eine Gruppe von drei Ausbildungsbotschaftern besucht im Rahmen der Berufsorientierung (z.B. an Berufsinformationstagen, Berufsfelderkundungen etc.) Schulklassen, um Jugendliche innerhalb von zwei Unterrichtsstunden über Berufe, Ausbildung und Karrierechancen zu informieren. Sie geben Tipps für die Ausbildung und berichten über ihren Alltag. Sie diskutieren darüber hinaus mit Schülerinnen und Schülern über die Gründe, die für eine Ausbildung sprechen, aber auch darüber, was ihnen schwer fällt bei ihrer Ausbildung. Die Ausbildungsbotschafter bringen eine ausreichende persönliche und fachliche Eignung mit und können daher glaubwürdig berichten, was an ihrem Beruf Spaß macht.

Ausbildungsbotschafter sollen folgende persönliche Voraussetzungen mitbringen:

• sie sind offen und kommunikativ,
• sie haben Freude an ihren Berufen,
• sie können vor Gruppen auftreten,
• sie können sich in Diskussionen behaupten und
• sie können persönliche Erfahrungen einbringen.

Fachlich wird vorausgesetzt, dass Ausbildungsbotschafter

• die Inhalte und den Verlauf der Ausbildung kennen.
• erste praktische Erfahrungen in ihren Berufen gesammelt haben und die wesentlichen Prüfungsvoraussetzungen kennen.
• die Vorteile ihrer Berufsausbildung beschreiben können und Kenntnisse über die grundlegenden Anforderungen einer Bewerbung sowie über das Auswahlverfahren in ihrem Betrieb besitzen.
• die beruflichen Perspektiven und Beschäftigungsfelder ihrer Berufe aufzeigen können.

Welche Vorteile bietet das Projekt für das Unternehmen?

Wer könnte glaubwürdiger im Wettbewerb um qualifizierte Schulabgänger werben als Auszubildende? Ausbildungsbotschafter bringen ihre Unternehmen als attraktive Arbeitgeber bei den Fachkräften von morgen ins Gespräch. Sie stellen auch Unternehmen und Berufe vor, die weniger bekannt sind und werben dafür. Der Einsatz als Ausbildungsbotschafter stärkt zudem das Selbstbewusstsein der Auszubildenden. Davon profitiert auch der Betrieb.

Was muss das Unternehmen dafür tun?

Unternehmen stellen ihre Azubis für eine eintägige Schulung sowie für eine frei wählbare Anzahl der Einsätze an Schulen frei und übernehmen z.B. die Fahrkosten. Die IHK Bonn/Rhein-Sieg bereitet die Ausbildungsbotschafter auf die Aufgabe vor und verleiht ihnen nach ihrem Einsatz eine Urkunde. Die Koordinierung der Schuleinsätze und die Schulung der Ausbildungsbotschafter übernimmt die IHK Bonn/Rhein-Sieg.

Azubis auf Nachwuchssuche – Berufsorientierung auf Augenhöhe

Die Erwartungen an die Berufsorientierung in allgemeinbildenden Schulen steigen. Und damit die Anforderungen an die Unterrichtsangebote. Der Einsatz von Ausbildungsbotschaftern bietet die Chance glaubwürdig und überzeugend über die duale Ausbildung zu informieren, denn Ausbildungsbotschafter sind Auszubildende. Sie kennen die Fragen, die sich Jugendliche vor dem Schulabschluss zu Berufswahl, Ausbildung oder Karrierechance stellen. Ausbildungsbotschafter werden darauf vorbereitet, ihr Wissen und ihre Erfahrungen an die Schülerinnen und Schüler anschaulich weiterzugeben:

• Sie informieren über Berufe, Ausbildung, Arbeitsalltag und Aufstiegschancen.
• Sie geben Tipps für Berufswahl und Bewerbung.
• Sie diskutieren mit Schülerinnen und Schülern über die Gründe, die für oder gegen einen Karrierestart mit einer Ausbildung im Betrieb sprechen.
• Sie stellen auch unbekannte Berufe und Unternehmen vor, die mögliche Ausbildungsbetriebe für Schulabsolventen sind.
• Sie motivieren Schülerinnen und Schüler, sich intensiv und ernsthaft mit der Planung der beruflichen Zukunft zu beschäftigen.

Wir suchen derzeit noch Schulen, die unsere Ausbildungsbotschafter im Rahmen der Berufsorientierung einsetzen möchten!

 
Kurz notiert: Wer profitiert von dieser Initiative?
Alle! Denn es ergibt sich für alle Beteiligten eine Win-Win-Situation.

Unternehmen

• handeln zukunftsorientiert.
• fördern den direkten Weg der Schülerinnen und Schüler in die Berufsbildung.
• sichern sich ihre Fachkräfte.

Auszubildende

• stärken ihre persönlichen Kompetenzen.
• stellen ihre fachliche Kompetenz unter Beweis.
• erhalten eine Schulung sowie ein Zertifikat.

Schülerinnen und Schüler

• erhalten Berufsorientierung auf Augenhöhe.
• bekommen authentische und praxisbezogene Einblicke in unterschiedliche Ausbildungsberufe.
• erweitern ihre Berufsorientierung.
• eröffnen sich neue Perspektiven nach dem Schulabschluss.

 Weitere Informationen erhalten Sie auch unter: www.ausbildungsbotschafter-nrw.de

 

Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds.