IHK Industrie und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg
Startseite / International / Förderung / Entwicklungszusammenarbeit

Förderung / Entwicklungszusammenarbeit

Außenwirtschaftsförderung auf einen Blick

Das Merkblatt Außenwirtschaftsförderung auf einen Blick bietet eine Beschreibung der wichtigsten Fördermaßnahmen für Exporte, Messebeteiligungen und Auslandsinvestitionen. Das PDF-Dokument ist rechts im Download-Bereich abrufbar.

 

Bund und Länder

Außerdem bietet die Förderdatenbank des Bundes unter www.foerderdatenbank.de detaillierte Informationen über Landes-, Bundes- und EU-Förderprogramme dar. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BmWi) bietet eine Förderungsbroschüre an. In dieser Publikation wird über Hilfen für Investitionen und Innovationen im In- und Ausland  informiert.

Über das Portal "AGA" informiert das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) über die staatlichen Exportgarantien, Garantien Investitionsschutz und die sog. ungebundenen Finanzkredite (UFK) zur Rohstoffsicherung.  http://www.agaportal.de/

Das Land NRW bietet eine Kleingruppenförderprogramm für Auslandsmessen an. Nordrhein-westfälische Unternehmen können so Tuchfühlung mit einem neuen Markt im Ausland aufnehmen – zu günstigen Konditionen. Koordiniert werden das Messeprogramm und die Unternehmerreisen von NRW.International. Programminformationen:  http://www.kgf.nrw-international.de

 

Förderung International / Entwicklungszusammenarbeit

Bei der IHK Bonn/Rhein-Sieg ging am 1. Juni 2013 der NRW-weit erste EZ-Scout einer IHK an den Start. Gerhard Weber sorgt nun bei der IHK dafür, dass insbesondere mittelständische Unternehmen den Einstieg in neue Märkte in Entwicklungs-, Schwellen- und Transformationsländern finden. Herr Weber steht den regionalen Unternehmen als kompetenter Ansprechpartner zur Verfügung. Sein Beratungsangebot umfasst unter anderem unternehmensorientierte Förderinstrumente und -möglichkeiten, welche auf folgender Seite näher erläutert werden: EZ-Scout

 

EU-Förderung für die Kultur- und Kreativwirtschaft


Die EU-Förderperiode 2014 bis 2020 ist angelaufen und eröffnet auch für die Kultur- und Kreativwirtschaft in Nordrhein-Westfalen viele neue und interessante Beteiligungsmöglichkeiten an Aktionsprogrammen der Europäischen Union (EU). Das neue EU-Programm KREATIVES EUROPA unterstützt in dem Programmteil KULTUR vielfältige länderübergreifende Kultur- und Kunstprojekte mit dem Ziel, die europäische Verbreitung kultureller und kreative Werke sowie den internationalen Austausch von Künstlern und Kulturschaffenden zu stärken. Der mit EU-Mitteln kofinanzierte Förderwettbewerb „CreateMedia.NRW“ bezuschusst Projekte, die die Entwicklung innovativer, nachhaltiger und marktfähiger Produkte und Technologien der Kreativwirtschaft zum Ziel haben.

Publikation

 

 

Ansprechpartner


EZ-Scout
Tel.: (0228) 2284-171

Tel.: 0228 2284-144

Tel.: 0228 2284-167

Webcode: 2244