IHK Industrie und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg

Incoterms

Die Incoterms® sind einheitliche, international anerkannte Regeln, die die wesentlichen Verpflichtungen bei Warenlieferungen festlegen. Die neuen Incoterms® 2010 wurden vom ICC Deutschland veröffentlicht.

Die Incoterms® legen eine klare Aufteilung von

  • Transportkosten,
  • Transportrisiko,
  • sonstigen Verpflichtungen (Beschaffung der Dokumente, Durchführung der Zollformalitäten, Verpackung der Waren, etc.),

zwischen Verkäufer und Käufer fest.

Mit der Einbeziehung in Kaufverträge erreichen die Vertragspartner eine weltweit von Gerichten und Behörden anerkannte einheitliche Auslegung dieser Verpflichtungen und verringern die Gefahr von Missverständnissen und rechtlichen Auseinandersetzungen.

Bei den Klauseln der Incoterms® 2010 handelt es sich um eine überarbeitete Fassung der Incoterms® 2000 Klauseln. Die aktualisierte Fassung der Incoterms® 2010 beinhaltet elf Klauseln. Neun der vormals 13 Klauseln wurden übernommen (EXW, FCA, FAS, FOB, CPT, CIP, CFR, CIF und DDP). Die beiden neuen Klauseln DAT (delivered at terminal- geliefert Terminal) und DAP (delivered at place- geliefert benannter Ort) sind hinzugekommen.

Eine Übersicht über die einzelnen Incoterms ist auf der Internetseite der ICC abrufbar: www.icc-deutschland.de.

Die vollständige deutsch-/englischsprachige Fassung der Incoterms® 2010 wird von der ICC Deutschland herausgegegeben.

Kontakt:

ICC Germany e. V.
Internationale Handelskammer
Wilhelmstr. 43 G, 10117 Berlin
(Besuchereingang Leipziger Str. 121)
Tel: 030 - 200 73 63 00
Fax: 030 - 200 73 63 69
E-Mail: icc@iccgermany.de

 

 

 

Ansprechpartner


Tel.: 0228 2284-167

Tel.: 0228 2284-144

Webcode: 2234