IHK Industrie und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg
Startseite / Industrie

Industrie / produzierendes Gewerbe

Zahlen und Fakten

Die rund 4100 Unternehmen der Industrie und des verarbeitenden Gewerbes im Kammerbezirk Bonn/Rhein-Sieg schaffen Arbeitsplätze für über 45.000*1 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte. Das entspricht knapp 20 Prozent der rund 230.000*1 sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in den IHK-Mitgliedsunternehmen. IHK Branchen-Experte Dr. Rainer Neuerbourg erläutert:

"Diese Zahlen spiegeln die Bedeutung der Industrie allerdings nur zum Teil wider. Vielmehr wirkt sich die wirtschaftliche Entwicklung in der Industrie auch auf die Bereiche Dienstleistung und Logistik aus. Dorthin wurden viele Industriearbeitsplätze in der Vergangenheit ausge­lagert. So profitieren letztere Bereiche insbesondere von positiven Arbeitsmarkt-Entwicklungen im Bereich Industrie, da in Zeiten des Aufschwungs dort schneller wieder Arbeitsplätze entstehen."
Die Bruttowertschöpfung des "Netzwerks Industrie Bonn/Rhein-Sieg" einschließlich der industrienahen Bereiche beträgt aktuell rund 4,2 Milliarden Euro und damit etwa 20 Prozent der gesamten Bruttowertschöpfung im Kammerbezirk. 
*1 Durchschnittswert von 2007 bis 2009 (gerundet)

Schwerpunkte

Die industriellen Schwerpunkte in Bonn/Rhein-Sieg liegen in der Kunststoff-,  der Automotive- und der Ernährungsindustrie. Vor allem die Konzentration der kunststoffverarbeitenden Unternehmen um die Stadt Troisdorf ist als High-Tech-Standort der Branche international bekannt. Die Exportleistung des verarbeitenden Gewerbes allgemein ist eine wesentliche Stütze der wirtschaftlichen Entwicklung in Bonn und dem Rhein-Sieg Kreis. Besonders stark exportorientiert sind die Bereiche Fahrzeugbau, Maschinenbau, Metallindustrie sowie der angesprochene Kunststoffsektor, die ihrerseits vermehrt neue Arbeitsplätze schaffen. Informationen über die Entwicklung des Produzierenden Gewerbes in Deutschland und des IHK-Bezirks sowie Darstellungen der Schwerpunktbranchen finden Sie rechts im Downloadbereich.

IHK-Service

Zum einen setzt sich die IHK Bonn/Rhein-Sieg für die planerischen Belange der Unternehmen (siehe Standortpolitik - http://www.ihk-bonn.de/index.php?id=9) ein, um die zukünftigen Entwicklungsmöglich­keiten der Unternehmen zu sichern. Gerade emittierende Industrie-Unternehmen leiden oft unter konkurrierenden planerischen Ansprüchen aus dem Wohnumfeld. Deshalb fordert die IHK eine stärkere Wertschätzung der Industrie in der Region Bonn/Rhein-Sieg: Die Industrie braucht ein ausreichendes Flächenangebot für notwendige Expansionen oder Neuansiedlungen. Nicht jede Brachfläche darf für Handel und Dienstleistung freigegeben werden. Weiterhin muss die Verkehrsinfrastruktur weiter optimiert werden. So sollten die Nachtflugregelungen für den Frachtverkehr am Flughafen Köln/Bonn beibehalten werden. Ebenso unabdingbar ist der weitere Ausbau der Ost-West-Achsen im Straßen- und Schienenverkehr.
Zum anderen unterstützt die IHK gerade produzierende Unternehmen mit seinem FORUM Innovation (siehe http://www.ihk-bonn.de/index.php?id=363) bei der Suche nach Lösungen für innovative Frage­stellungen. Dies geschieht beispielsweise durch die Vermittlung von kompetenten Partnern aus dem Unternehmensnetzwerk, das Aufzeigen von Lösungen im Rahmen von Workshops sowie den Erfahrungsaustausch zwischen Unternehmen und Wissenschaftseinrichtungen in der Region. Die aus diesen Kontakten resultierenden Partnerschaften und Kooperationen sind die treibenden Kräfte für Innovationen im Unter­nehmens- und Wissenschaftsbereich. Damit wird nicht nur das Innovationsmanage­ment in den Unternehmen selbst verbessert, sondern auch die Innovationskraft in der gesamten Region gestärkt. Gleichermaßen setzt sich die IHK für die weitere Verbesserung der Bildungsangebote an, denn gut ausgebildete Fachkräfte und Ingenieure bilden das Rückgrat industrieller Produktion. Informationen zu den Wissenschaftseinrichtungen in der Region und zu den Kooperationsmöglichkeiten zwischen Wirtschaft und Wissenschaft bietet das Forschungshandbuch Rheinland (rechts im Downloadbereich).
Als regionales Branchenforum spiegelt der IHK-Ausschuss für Industrie und Innovation die Bedeutung des Produzierenden Gewerbes und die Innovationskraft dieser Branche für die Region wider. Informationen zum Ausschuss finden Sie auf den Ehrenamtsseiten der IHK unter http://ehrenamt.ihk-bonn.de/index.php?id=1377.
Auch das Besuchsprogramm „IHK-Profile“ bietet die Möglichkeit des gegenseitigen Informations- und Erfahrungsaustausches über die Unternehmensgrenzen hinweg. Der Informations-Flyer zu den „IHK Profilen“ steht am rechten Bildrand zum Download zur Verfügung.

Weitere Inhalte, die für diese Branche interessant sind - sowohl andere Seiten wie auch News, Veranstaltungen und Downloads - finden Sie über den Branchen-Navigator.

Branche wechseln

Ansprechpartner


Tel.: 0228 2284-164

Webcode: 63