IHK Industrie und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg


Heike Felten, Teamleiterin Fortbildung bei der IHK Bonn/Rhein-Sieg

Menschen bilden und beraten - Teil 2

Heike Felten im Beratungsgespräch„Menschen befähigen – Wirtschaft stärken“ – so lautet das aktuelle DIHK-Schwerpunktthema. Dazu stellen wir in einer Serie Personen vor, die genau dies tun: Sie bilden und beraten Unternehmer, Fachkräfte und Auszubildende, um den Wirtschaftsstandort Bonn/ Rhein-Sieg zu stärken. Heike Felten gehört dazu. Sie ist Teamleiterin Fortbildung bei der IHK Bonn/Rhein-Sieg.

Weiterbildung: Von Null auf 120

„Der Weiterbildungsmarkt ist ein Dschungel. Wer sich fortbilden möchte, kann die seriösen Anbieter nicht immer auf den ersten Blick erkennen“, sagt Heike Felten. „Beratung hilft weiter.“ Genau das ist ihre Aufgabe. Gemeinsam mit ihrem Team berät Felten in erster Linie langjährige Mitarbeiter aus Unternehmen, die sich beruflich weiterentwickeln möchten. Hinzu kommen Auszubildende, die sich direkt nach bestandener Prüfung fortbilden möchten, sowie Menschen, die trotz zahlreicher Weiterbildungen immer noch keine Stelle gefunden haben. „Ich bin davon überzeugt, dass es für jeden Menschen die geeignete Weiterbildung gibt“, sagt sie.

Doch es gilt gewisse Regeln einzuhalten, wenn die Weiterbildung erfolgreich sein soll. „Zunächst muss jeder wissen, wohin die Reise geht“, meint Felten. „Wer sich zuerst weiterbildet und dann nach neuen Herausforderungen sucht, zäumt das Pferd von hinten auf.“ Sie empfiehlt daher jedem Weiterbildungsinteressenten zunächst im eigenen Unternehmen zu fragen, wo qualifizierte Mitarbeiter gesucht werden. „Manchmal reicht schon ein Seminar zu Datenschutz, Englisch telefonieren oder Qualitätsmanagement, um eine Lücke zu schließen.“ Vor allem Personen, die keinen Arbeitsplatz haben und sich fortbilden, sollten ein klares Ziel vor Augen haben.

Eine weitere Grundregel lautet, die Berufspraxis vor lauter Fortbildung nicht zu vernachlässigen.
„Wenn ein ausgebildeter Personalfachkaufmann kaum in seinem Beruf gearbeitet hat, klappt der Aufstieg nicht. Denn dann kann der Arbeitgeber nicht erkennen, was dieser Bewerber wirklich kann.“ Die Aufstiegsfortbildung sei für Berufspraktiker gedacht. „Die Unternehmen wollen Mitarbeiter mit fundierten Kenntnissen und Lebenserfahrung.“

Roter Faden im Lebenslauf

Mit den Wünschen der Unternehmen kennt Felten sich aus, sie arbeitet seit 25 Jahren bei der IHK Bonn/Rhein-Sieg und leitet das Team Fortbildung seit über zehn Jahren. Erst seit zwei Jahren beraten sie und ihre Kollegen Sandra Werner und Stephan Münch zum Thema Weiterbildung.

„Bis 2015 hat die IHK nicht selbst beraten, das haben der Verein Lernet und die IHK-Weiterbildungsgesellschaft getan. Doch die Nachfrage war so hoch, dass wir die Kunden nicht mehr wegschicken wollten.“ Gleich im ersten Jahr führte das Team 120 persönliche Gespräche – von Null auf 120.

Wer zu Heike Felten in die Beratung kommt, meldet sich telefonisch an und vereinbart einen Termin. Sie bittet um einen Lebenslauf und fragt nach dem Qualifizierungswunsch. Im Gespräch filtert sie heraus, welche Weiterbildung sinnvoll ist. „Die IHK bietet zahlreiche Fortbildungsprüfungen an. Für Kaufleute für Büromanagement könnte sich die Weiterbildung zum Fachwirt für Büro- und Projektorganisation eignen. Für Einzelhandelskaufleute bietet sich der Handelsfachwirt an.“

Es kommen junge Menschen, die einen roten Faden im Lebenslauf haben. „Sie stellen sich toll dar und wissen, was sie wollen.“ Andere Ratsuchende sind weniger zielstrebig: „Sie bringen Lebensläufe mit tollen Abschlüssen mit. Dennoch wirken sie hilflos und schüchtern. Sie können sich nicht verkaufen.“ Bei dieser Gruppe sind Bewerbungstrainings und persönlichkeitsbildende Seminare der nächste Schritt.

Ein Trend gilt jedoch für alle Branchen und Berufsgruppen: Das Interesse an Weiterbildung ist gestiegen. „Mittlerweile haben die meisten Unternehmen gemerkt, dass die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter ein Garant für den Erfolg ist.“

Ursula Katthöfer, freie Journalistin, Bonn

Ausführliche Infos zu Weiterbildung gibt es unter www.ihk-bonn.de | Webcode 448

Die Wirtschaft

Aktuelle Ausgabe

Ansprechpartner

Photo of Heike  Felten

Tel.: 0228 2284-160
Fax.: 0228 2284-5160