Schlichtungsstelle zur Beilegung von Streitigkeiten im Zusammenhang mit Ausbildungsverhältnissen

Jedes Ausbildungsverhältnis genießt einen besonderen gesetzlichen Schutz. Zur Beilegung von Streitigkeiten, die sich während der Ausbildungszeit ergeben, hat die Kammer einen paritätisch besetzten Schlichtungsausschuss gebildet. Er kann jederzeit von den Auszubildenden bzw. ihren Erziehungsberechtigten sowie dem Ausbildenden angerufen werden und ist einem Arbeitsgerichtsverfahren als Schlichtungsstelle vorgeschaltet.

Die Geschäftsstelle des Schlichtungsausschusses ist vormittags von 08:30 - 12:00 Uhr zu erreichen. Der Schlichtungsausschuss tagt nach Ladung.  

 

 

Wegen der Coronakrise finden bis auf weiteres keine Schlichtungen statt. Damit Sie keine Fristen versäumen, wenden Sie sich bitte direkt an das zuständige Arbeitsgericht und informieren Sie die Ausbildungsberater. Natürlich stehen wir Ihnen zur Beratung weiterhin zur Verfügung.
Bei eingehenden Schlichtungsanträgen erhalten die Antragsteller einen entsprechenden Bescheid der Schlichtungsgeschäftsstelle,der den Weg zum Arbeitsgericht frei gibt.