Ausbildung

Der Ausbildungsmarkt floriert

11.11.2011

Die Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg zieht eine positive Bilanz des Ausbildungsjahres 2011: Bis Ende September 2011 wurden 3.291 neue Ausbildungsverträge gezählt. Das sind 9,3 Prozent mehr Neuverträge als im September 2010. Damit verzeichnet die IHK das beste Ausbildungsergebnis in ihrer Geschichte. Der Ausbildungsboom ist zum Einen auf die gute konjunkturelle Situation in der Region Bonn-Rhein-Sieg zurückzuführen. Zum Anderen wird er dadurch verstärkt, dass viele Unternehmen angesichts der demografischen Entwicklung selbst ausbilden, um dem drohenden Fachkräftemangel frühzeitig entgegenzuwirken.
Ich danke allen Betrieben für ihren unermüdlichen Einsatz zugunsten der Ausbildung, und ich wünsche allen neuen Auszubildenden einen erfolgreichen Start ins Arbeitsleben. Dass der Ausbildungsmarkt in der Region Bonn-Rhein-Sieg floriert, zeigt sich auch an den immerhin 450 Unternehmen, die zum ersten Mal ausbilden. Außerdem konnten seit Jahresbeginn bei der IHK Bonn/Rhein-Sieg 1.052 neue Ausbildungsplätze eingeworben werden.

Viele Betriebe suchen aber auch jetzt noch händeringend nach qualifizierten Bewerbern. Bei der Agentur für Arbeit Bonn/Rhein-Sieg sind noch mehr offene Stellen gemeldet als unversorgte Bewerber. Ich gehe davon aus, dass in den Nachvermittlungsaktionen im regionalen Ausbildungskonsens bis zum Ende des Jahres jedem am 30. September 2011 bei der Agentur für Arbeit registrierten Lehrstellensuchenden ein Angebot auf Ausbildung oder Beschäftigung gemacht werden kann.

Ein „Wermutstropfen“ in der guten Bilanz bleibt aber für uns Unternehmer, dass viele von uns auf Grund der mangelnden Ausbildungsreife der Bewerber unsere Ausbildungsstellen nicht besetzen können. Daher geht es für die IHK und ihre Partner im regionalen Übergangsmanagement Schule-Beruf darum, alle Potenziale zu erschließen. Wir müssen die Fachkräfte für morgen sichern und die Jugendlichen zur Ausbildungsreife führen.

Deshalb unser Appell an die Unternehmen: Bleiben Sie der Ausbildung auch im Ausbildungsjahr 2011/2012 gewogen, und qualifizieren Sie die Fachkräfte der Zukunft!

Ihr
Wolfgang Grießl
Präsident der Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg