Europawahl 2019: Weichenstellung für die Zukunft

#GemeinsamEuropaGestalten

05.04.2019

#GemeinsamEuropaGestaltenMit der Europawahl am 26. Mai 2019 werden wichtige Weichen für die Zukunft Europas und damit auch für unsere Region gestellt. Damit es nach Jahrzehnten des Friedens, der Freiheit und des Wohlstands auch weiterhin aufwärts mit der wirtschaftlichen Entwicklung geht, hat die IHK-Organisation die wichtigsten Handlungsfelder für die kommende Legislaturperiode des Europaparlaments identifiziert. Diese Europapolitischen Positionen hat sich auch die IHK Bonn/Rhein-Sieg durch einen Beschluss der Vollversammlung zu eigen gemacht.

Die TOP-Forderungen lauten:

  1. Binnenmarkt vorantreiben, EU als Investitionsstandort fit machen! Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Unternehmen stärken!

  2. Freien Handel stärken! Handelshemmnisse verringern, Bürokratie abbauen!

  3. Geeignete digitale Rahmenbedingungen schaffen! Hochleistungsfähige Breitbandnetze – drahtlos und drahtgebunden – in Europa zügig ausbauen!

  4. Innovationskraft Europas stärken – zur weltweiten Innovationspitze aufschließen!

  5. Europäische Verkehrsinfrastruktur an den wachsenden Bedarf anpassen! Engpässe zügig beseitigen und marode Anlagen sanieren!

  6. Krisenfeste Währungsunion schaffen, Staatsschulden und faule Kredite in den Mitgliedstaaten beseitigen!

  7. Fachkräfte ausbilden: Ausbildungsreife verbessern, berufliche Aus-und Weiterbildung gemein-sam mit der Wirtschaft attraktiv gestalten!

  8. In den Regionen auf Innovationen und Digitalisierung setzen! Kompetenzen der kleinen und mittelständischen Betriebe stärken!

  9. Wettbewerbsfähigkeit des Standortes im Blick behalten und Steuern vereinfachen!

  10. Neue wirtschaftliche Beziehungen mit dem Vereinigten Königreich frühzeitig entwickeln!


Die vollständigen Europapolitischen Positionen können Sie hier als PDF (2,5 MB) herunterladen

Die Wirtschaft hat die im Bundestag vertretenen Parteien vor der Wahl zu drei wirtschaftspolitischen Themen befragt. Die Antworten finden Sie hier (PDF; 53 KB)

Podiumsdiskussion mit Kandidaten zur Europawahl

Über die Einflüsse der europäischen Wirtschaftspolitik auf Bonn/Rhein-Sieg diskutieren auf Einladung der IHK Bonn/Rhein-Sieg Vertreter der sechs im Deutschen Bundestag vertretenen Parteien CDU, SPD, Grüne, FDP, Linke und AfD. Besucher können im Anschluss an die Diskussion mit den Politikern ins Gespräch kommen.

Wann: Donnerstag, 2. Mai 2019, 18:30 Uhr
Wo: IHK Bonn/Rhein-Sieg, Bonner Talweg 15, 53113 Bonn
Partner: Gustav-Stresemann-Institut

Weitere Details: www.ihk-bonn.de | 6492227