Informationsveranstaltung von IHK und CoReCo

Nachhaltiges Wirtschaften und unternehmerische Verantwortung

10.05.2011

Was bedeuten Nachhaltigkeit, „nachhaltiges Wirtschaften“ und „unternehmerische Verantwortung“ im Unternehmensalltag? Um diese Frage dreht sich eine Veranstaltung in der IHK Bonn/Rhein Sieg am Montag, 16. Mai, 18.30 bis 21 Uhr. Die Quintessenz: Nachhaltiges Handeln verstanden als strategischer Aspekt der Geschäftstätigkeit erhöht die Reputation eines Unternehmens und bietet enorme Potenziale für Ertragssteigerungen und Kostensenkungen.

Im Mittelpunkt der Informationsveranstaltung von IHK und dem Nachhaltigkeitsnetzwerk CoReCo - Corporate Responsibility Consulting stehen insbesondere Aspekte nachhaltigen Wirtschaftens im Unternehmensalltag in kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU). „Unsere Erfahrung ist, dass KMUs der Region nachhaltiges Wirtschaften bislang leider nur selten als integralen Teil der Unternehmensstrategie und ihres Kerngeschäfts ansehen“, so Michael Pieck, Leiter Öffentlichkeitsarbeit der IHK Bonn/Rhein-Sieg. „Die Veranstaltung soll Unternehmen in der Region deshalb das nötige Wissen an die Hand geben, um die eigene Nachhaltigkeitsleistung besser einschätzen und in eine strategische Planung überführen zu können.“ Entsprechend werden in der Veranstaltung die Zielsetzung, Hintergründe und die ökonomische Sinnhaftigkeit von Nachhaltigkeit erläutert sowie wesentliche Kernaspekte nachhaltigen Handelns im Unternehmensalltag beleuchtet, so z. B. Unternehmensethik, Reputations- und Umweltmanagement.

Stichwort: Ehrbarer Kaufmann

„Ein strategisch verstandenes Nachhaltigkeitsverständnis ist dann auch der Schlüssel zum erfolgreichen Umgang mit den verschiedenen Anspruchsgruppen (Stakeholdern), zu denen ein Unternehmen Beziehungen pflegen sollte – zum langfristigen Wohle des Unternehmens“, so Martin Heuser, Gründer des Nachhaltigkeitsnetzwerks CoReCo - Corporate Responsibility Consulting. „Nachhaltiges Unternehmenshandeln ist in KMUs seit vielen Jahrhunderten bekannt (Stichwort: Ehrbarer Kaufmann). Aber nur eine strategische, ganzheitliche und langfristige Ausrichtung nachhaltigen Wirtschaftens ermöglicht es, positive Effekte auf die Reputation, den Unternehmenswert sowie die Ertrags- und Kostensituation zu erzielen.“

Verbindliche Anmeldungen können bis zum 13. Mai an info(at)coreco-beratung.de erfolgen.