IHK-Wahl 2011

Wählerlisten liegen vom 4. bis 11. April 2011 aus

10.03.2011

Die Wahlen zur Vollversammlung, die vom 12. bis 25. September 2011 stattfinden, gehen nun in ihre erste Phase. Ab dem 4. April 2011 steht die Wählerliste zur Verfügung. In der Liste werden die rund 54.000 wahlberechtigten Unternehmen den einzelnen Wahlgruppen und Wahlbezirken zugeordnet.

Prüfen Sie die richtige Branchenzuordnung Ihres Unternehmens

Wahlberechtigte, die mehreren Wahlgruppen oder Wahlbezirken angehören, werden vom Wahlleiter einer Wahlgruppe bzw. einem Wahlbezirk zugeordnet.
Wahlberechtigte, die ausschließlich als persönlich haftende Gesellschafter eines anderen Wahlberechtigten oder als Besitzgesellschaft für einen anderen Wahlberechtigten tätig sind, können auf Antrag der Wahlgruppe dieser Kommanditgesellschaft oder der Betriebsgesellschaft zugeordnet werden.
Mitglieder mit einem Hauptsitz außerhalb des Kammerbezirks, werden soweit sie eine Betriebsstätte in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis unterhalten dem Wahlbezirk Bonn zugeordnet. Mit einem formlosen Antrag kann der Wahlbezirk auch auf den Rhein-Sieg-Kreis geändert werden.

Die Wählerlisten liegen vom 4. bis 11. April 2011 bei der IHK aus und können dort eingesehen werden. Sie können so feststellen, ob Sie im September die Kandidaten in der für Ihr Unternehmen richtigen Wahlgruppe wählen können.

Individualisierte Wahlpostkarte

So wird die Ihnen zugehende individualisierte Wahlpostkarte aussehen.

Anfang April erhalten alle Wahlberechtigten eine Postkarte mit dem Hinweis auf Ihre persönliche Wahlseite auf unserer Homepage. Dort finden Sie ihre Wahlgruppe und weitere Informationen zur Vollversammlungswahl. Anträge auf Zuordnung zu einer anderen Wahlgruppe oder einen anderen Wahlbezirk können vom 12. bis 19. April 2011 eingereicht werden. Der Wahlleiter entscheidet darüber und stellt nach Erledigung aller Einsprüche und Anträge die Ordnungsmäßigkeit der Wählerlisten fest.

Wählen kann nur, wer in den festgestellten Wählerlisten eingetragen ist. Doch für Unternehmen, die ihr Gewerbe erst nach der Feststellung der Wählerliste anmelden, besteht die Ausnahmemöglichkeit, bis einen Tag vor Ablauf der Wahl, die Zulassung zu Wahl durch Zuordnung einer Wahlgruppe und eines Wahlbezirks bei der Wahlleitung zu beantragen.

Detlev Langer