Starkregen - Reaktion im Schadensfall und Prävention

15.07.2021

Infolge des Starkregens - ausgelöst durch Tief "Bernd" - kam es am 14. und 15. Juli 2021 auch im Rhein-Sieg-Kreis und der Bundesstadt Bonn zu erheblichen Sachschäden. Hinweise darauf, wie Sie im Schadensfall nun reagieren sollten und welche präventiven Maßnahmen für Ihren Betrieb umsetzbar sind, finden Sie hier. 

Im Schadensfall

Überblick
Der Westdeutsche Rundfunk (WDR) hat in einem Artikel vom 14. Juli 2021 kurz zusammengefasst, welche Schäden eine Versicherung übernimmt und was die Versicherungsnehmer bei Eintritt eines Schadenfalls beachten sollten. Den Link finden Sie hier.

Sachverständige

Die IHK Bonn/Rhein-Sieg hat eine Liste an Sachverständigen „Schäden an Gebäuden“ zusammengestellt, die Sie bei der Ermittlung der Schäden unterstützen können. Bitte beachten Sie, dass die dort aufgeführten Sachverständigen teils unterschiedliche Fachgebiete bearbeiten. Die Liste können Sie über diesen Link abrufen. 

Prävention

Elementarschadensversicherung
Die Verbraucherzentralen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz haben einen aktuellen Leitfaden zu "Versicherungsschutz für Elementarschäden" veröffentlicht. Die Elementarschadensversicherung kann den Versicherungsnehmer unter anderem vor den finanziellen Schäden von Starkregen schützen. Die Heranführung an dieses Thema finden Sie unter folgendem Link

IHK-Broschüre "Management von Hochwasser und Starkregen"
Die Industrie- und Handelskammern in Nordrhein-Westfalen haben 2019 eine Einstiegshilfe für Betriebe zum Management von Hochwasser und Starkregen erstellt. Zur Prävention im eigenen Betrieb dient dort eine Checkliste, Hinweise zu technischen Maßnahmen und Tipps zur Gestaltung eines Notfallplans. Die Einstiegshilfe finden Sie im Downloadbereich.