IHK Industrie und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg

COMMERZBANK AG

Ergebnisse der 4. Unternehmerkundenstudie: Bonner Unternehmer innovationsfreundlich

Marc Ernesti und Christoph Engel

Bonn ist innovationsfreundlich: 38 Prozent der Unternehmer bewerten den Standort bei diesem Thema positiv. 82 Prozent der Bonner Unternehmer fördern Innovationen durch gut ausgebildete Mitarbeiter, 72 Prozent setzen auf Mitgliedschaften in Netzwerken. Zugleich räumt jeder Zweite von ihnen ein, beim Produkt- oder Dienstleistungsangebot noch innovativer sein zu können.

Zu diesem Ergebnis kommt die vierte Unternehmerkunden-Studie für die Region Bonn. Hierfür wurden Freiberufler, Handwerker und Gewerbetreibende mit einem Jahresumsatz von bis zu 15 Millionen Euro im Auftrag der Commerzbank befragt. Größtes Hindernis für mehr Innovationen stellen demnach fehlende Fachkräfte dar. „Keine geeigneten Fachkräfte zu finden, bleibt das mit Abstand größte Risiko für die Bonner Unternehmer“, sagt Marc Ernesti, Niederlassungsleiter Privat- und Unternehmerkunden der Commerzbank Bonn. „Folgerichtig erwarten 84 Prozent der Befragten von der neuen Bundesregierung Verbesserungen bei der Bildungspolitik.“ Ganz oben auf der Liste steht zudem die Forderung nach einer Steuerreform, insbesondere nach steuerlichen Entlastungen für kleine und mittlere Unternehmen.

Trotz der unternehmerischen Risiken erleben Bonner Unternehmer die wirtschaftliche Entwicklung 2017 positiver als im Vorjahr. Insgesamt 92 Prozent beurteilen die Situation ihrer Branche als sehr gut oder stabil (2016: 87 Prozent). „Bei 60 Prozent der Befragten ist die Auftragslage noch besser als vor sechs Monaten“, erläutert Christoph Engel, neuer Leiter des Unternehmerkundengeschäfts in Bonn und Umgebung. Auch für das kommende Jahr sind die Bonner Unternehmer optimistisch: Knapp jeder erwartet für 2018 eine positive Wirtschaftsentwicklung.

Die Digitalisierung bleibt eine weitere Herausforderung für kleine und mittlere Unternehmen in Bonn. 24 Prozent bieten bislang gar keine Leistungen digital an. Dafür können bereits bei fast jedem zweiten Unternehmer digital Termine vereinbart und Informationen angefordert werden. Bei der Finanzierung anstehender Investitionen bleiben die Bonner Unternehmer meist vorsichtig: 44 Prozent finanzieren ihre Investitionen weiterhin aus dem laufenden Geschäftsbetrieb.

„Interessant ist, dass angesichts der hohen Liquiditätsbestände digitale Cash-Management-Systeme verstärkt wahrgenommen werden“, sagt Engel. Mehr als jeder fünfte Unternehmer in Bonn nutzt bereits ein solches System, um seine Geldbestände besser zu steuern. Ein knappes weiteres Fünftel kann sich dies vorstellen. 46 Prozent wurden angesichts der Zinssituation von ihrer Bank bereits auf alternative Geldanlagen angesprochen.

Für die Studie wurden zwischen Juli und September 2017 insgesamt 3.210 Unternehmerkunden aller Banken bundesweit befragt. In der Commerzbank Bonn betreuen 22 spezialisierte Berater derzeit rund 16.000 Unternehmer. Bundesweit betreut die Commerzbank mehr als 1 Mio. Unternehmer und damit jeden 4. Unternehmer im Markt.

 

 

 

Zurück

Downloads

Zu dieser Meldung existieren keine Downloads.

Unternehmen

COMMERZBANK AG

Maximilianstraße 12
53111 Bonn
Tel.: 0228 605 102
http://www.firmenkunden.commerzbank.de/de/main.htm