Auf auskunft.de gibt es jetzt neue Informationsmöglichkeiten für Unternehmen und Kunden

Corona-Krise: Wie eine lokale Suchmaschine Gastronomie und Einzelhandel helfen kann

07.04.2020

in der aktuellen Ausnahmesituation brauchen lokale Einzelhändler und Gastronomie-Anbieter schnelle Möglichkeiten, um Umsatzeinbrüche so gut es geht abzumildern. Denn die Corona-Krise trifft insbesondere die Unternehmen, die bisher nur stationär gearbeitet haben: Restaurants, Cafés, Bars und kleine Einzelhändler wie Boutiquen, Buchhandlungen oder Läden für Dekorationsartikel. Digitale Marketing-Maßnahmen können stationären Geschäften jetzt helfen.

Die lokale Suchmaschine auskunft.de bietet Unternehmen ab sofort die Möglichkeit, aktuelle Informationen einzutragen und Kunden schnell und einfach zu informieren, wann und in welcher Form sie auch während der Corona-Maßnahmen geöffnet haben und ihre Produkte anbieten.

Wichtigste Regel: Online sichtbar sein und Daten aktuell halten

Viele Einzelhändler haben schon Lösungen gefunden, ihren Betrieb trotz der Corona-Maßnahmen weiter zu führen. So bieten Restaurants und Cafés Speisen und Getränke zur Abholung oder per Lieferservice an und ermöglichen eine kontaktlose Bezahlung. Sie informieren die Kunden über ihre Schaufenster, die eigene Website oder Social Media. Doch was, wenn noch keine eigenen digitalen Kanäle vorhanden sind und damit auch keine eigene Reichweite?

"Kleine Einzelhändler und Gastronomie-Anbieter müssen jetzt unbedingt ihre neuen Öffnungszeiten und Services bekannt machen. Insbesondere online, denn gerade jetzt verbringen noch mehr Menschen ihre Zeit im Internet", kommentiert Patrick Hünemohr, Geschäftsführer von Greven Medien. "Ein Beispiel, wie das auch ohne eigene Website oder Social Media Kanäle geht: Auf der lokalen Suchmaschine auskunft.de können Unternehmen alle wichtigen Informationen, aktuelle Öffnungszeiten und Leistungen einfach und schnell veröffentlichen. Kunden finden so online zuverlässige Infos und können Einzelhändler auch während der Corona-Krise unterstützen", so Hünemohr weiter.

Über die Filter-Funktionen erhalten User auf ihre lokalen Suchanfragen dann auch wirklich nur die Unternehmen, die aktuell geöffnet haben und spezielle Informationen wie beispielsweise Liefermöglichkeiten, Hygiene-Maßnahmen oder Gutschein-Links hinterlegt haben. Hier können Unternehmen jetzt aktuelle Informationen hinterlegen: https://auskunft.de/corona

Darüber hinaus können sich interessierte Einzelhändler, Gastronomen und kleine Unternehmer bei ihrem lokalen Marketing unterstützen lassen. Greven Medien ist auch aktuell unter der Nummer 0221 / 96 88 75 29 oder unter info(at)greven.de erreichbar und berät auch in Zeiten der Corona-Krise u.a. zu den Themen eigene Homepage, Online-Shop und digitale Auffindbarkeit.