Mit der Hotline zum Ausbildungsplatz

#GemeinsamFürFachkräfte Ausbildungshotline bis zum 13. September

11.09.2019

Noch sind über 1.300 Ausbildungsstellen im Bezirk der Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg unbesetzt. Gleichzeitig suchen rund 1.000 Jugendliche noch nach der passenden Lehrstelle. Um Bewerber und Ausbildungsbetriebe in letzter Minute zusammenzubringen, haben die IHKs Bonn/Rhein-Sieg und Köln wieder ihre gemeinsame Ausbildungshotline geschaltet. Die Hotline ist noch bis Freitag, 13. September, 9 bis 18 Uhr, unter der Rufnummer 0228 2284 800 oder für Betriebe unter 0228 2284 802 erreichbar. Auch per WhatsApp kann unter der Nummer 0173 5487517 eine Nachricht mit einem Rückrufwunsch hinterlassen werden - oder per E-Mail an hotline(at)bonn.ihk.de.

Mit nur einem Anruf können Jugendliche ihre Daten und Wünsche hinterlegen, Unternehmen können freie Lehrstellen melden. Auch in diesem Jahr besteht das Ziel wieder darin, bis zum offiziellen Ende der Hotline am 13. September möglichst viele Ausbildungsplätze mit geeigneten Bewerbern zu besetzen. Die Ausbildungsstellenvermittlung lässt Jugendliche und Betriebe aber auch danach nicht allein; sie unterstützt ganzjährig mit Beratung und Vermittlungsangeboten.