Neues Gesicht bei VerA in Bonn

Günter Schmidt folgt auf Regionalkoordinator Wolfgang Brunswig

07.11.2019

Seit Anfang 2010 unterstützte Wolfgang Brunswig die Initiative VerA zur Verhinderung von Ausbildungsabbrüchen des Senior Experten Service (SES) als ehrenamtlicher Regionalkoordinator in Bonn. Jetzt hat er den Staffelstab an Günter Schmidt übergeben.

"Neun Jahre war Wolfgang Brunswig für VerA tätig. Er hat unsere Ausbildungsinitiative in Bonn und Umgebung zu einer echten Institution gemacht. Der Abschied fällt uns schwer, aber wir freuen uns auf Günter Schmidt als kompetenten Nachfolger", sagt SES-Geschäftsführerin Dr. Susanne Nonnen.

Bereits während seines Studiums der Volkswirtschaft war Wolfgang Brunswig für zahlreiche Vereine und Organisationen ehrenamtlich aktiv. Er startete seine berufliche Laufbahn 1970 als Referent bei der IHK Bonn/Rhein-Sieg, wechselte 1973 in die Abteilung Aus- und Weiterbildung, deren Leitung er wenige Jahre später übernahm. 2009, drei Jahre nach seinem Eintritt in den Ruhestand, konnte ihn der SES für die ehrenamtliche Tätigkeit bei VerA gewinnen. Sein großes Netzwerk bildete die ideale Grundlage für die Tätigkeit als Regionalkoordinator für die Region Bonn.

In Sachen Ehrenamt vertritt Brunswig eine klare Haltung: "Es ist als bürgerschaftliches Engagement unverzichtbar. So war die Mitarbeit bei VerA mit dem Ansatz, jungen Menschen in einem schwierigen Lebensabschnitt zu helfen, keine Frage."Während seiner "Amtszeit" profitierten 160 junge Menschen von dem Mentorenprogramm, das ehrenamtliche Fachleute im Ruhestand mit Auszubildenden zusammenbringt, die bei Problemen in Berufsschule, im Ausbildungsbetrieb oder Privatleben Unterstützung benötigen. Zurzeit sind in und um Bonn rund 60 VerA-Tandems aktiv. Für sie ist seit September nun der neue Regionalkoordinator Günter Schmidt der wichtigste Ansprechpartner.

Günter Schmidt ist gelernter Maschinenschlosser und Maschinenbauingenieur. Nachdem er einige Jahre Praxiserfahrung gesammelt hatte, absolvierte er ein Studium der Wirtschafts- und Erziehungswissenschaften. Seit 1978 war er im Rhein-Sieg-Kreis zunächst am Carl-Reuther-Berufskolleg und anschließend am Georg-Kerschensteiner-Berufskolleg Troisdorf als Berufsschullehrer tätig, zuletzt als Schulleiter und Oberstudiendirektor. Wolfgang Brunswig kennt Günter Schmidt bereits aus seiner Tätigkeit bei der IHK. Jürgen Hindenberg, Geschäftsführer Ausbildung- und Fachkräftesicherung der IHK Bonn/Rhein-Sieg, unterstützte Brunswig dabei, Schmidt als neuen Regionalkoordinator zu gewinnen. Nach einem Treffen war klar: Günter Schmidt ist Brunswigs Wunschkandidat - der perfekte Mann für das Amt.

"Auch in der Region Bonn/Rhein-Sieg geht es um den Fachkräftemangel. Jeder Ausbildungsabbruch ist einer zu viel. Hier helfen wir mit VerA so individuell wie möglich ", erklärt Schmidt. "Für mich ist die Initiative ein "gelebter Generationenvertrag" mit Gewinn für beide Seiten."