Formel D GmbH

Blutspende-Aktionstag im Unternehmen erfolgreich

Erfolgreiches Pilotprojekt am Troisdorfer Headquarter

Nach dem ersten Formel D Blutspende-Aktionstag am Unternehmens-Headquarter in Troisdorf fällt die Bilanz des Automobil-Servicedienstleisters sehr positiv aus: 42 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter 24 Erstspender, beteiligten sich an der Aktion und leisteten somit einen wichtigen Beitrag, um die Blutvorräte des Deutschen Roten Kreuzes aufzufüllen.

Neben vielen Troisdorfer Mitarbeitern erklärte sich auch eine ungarische Formel D Kollegin, die zu diesem Zeitpunkt im Headquarter tätig war, zur Spende bereit. "Es ist ein tolles Zeichen, dass so viele Kolleginnen und Kollegen mitgemacht haben", sagt Martin Mennicken, Technical Director bei Formel D, der als einer der ersten Spender mit gutem Beispiel voranging. Die Blutspenden und die vorherigen Informationsgespräche wurden vor Ort von Mitarbeitern des Deutschen Roten Kreuzes professionell durchgeführt. Im Anschluss an die Spende im DRK-Blutspendemobil konnten sich die Teilnehmenden mit Snacks und Getränken stärken.

Eine Blutkonserve kann drei Menschenleben retten

"Täglich werden in Deutschland ca. 15.000 Blutkonserven benötigt. Auch das beste medizinische Versorgungssystem ist bei schweren Verletzungen ohne Blutvorräte aus Spenden nicht funktionsfähig. Schon eine Blutkonserve kann drei Menschen das Leben retten", so Anna Zajonz-Bielicki, die Projektverantwortliche bei Formel D. "Umso mehr wollen wir allen für ihren Einsatz bei unserem Pilotprojekt ein großes Dankeschön sagen."

Zurück