Der Thünker

Paralympics-Stiftung Agitos bleibt im Bonner artquadrat

17.03.2020

Wilfried Thünker mit Verena Conrad, Executive Office Manager beim Internationalen Paralympischen Komitee

Die Vorbereitungen für die nächsten Paralympischen Spiele in diesem Jahr in Tokio finden weiterhin im Bonner artquadrat statt. Die Agitos Stiftung, die im Auftrag des in Bonn ansässigen Internationalen Paralympischen Komitees weltweit Sportler, Trainer und Offizielle fördert, hat einen entsprechenden Mietvertag im Business Center DER THÜNKER verlängert.

Bis auf weiteres nutzen die insgesamt 21 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stiftung die Büros und die Infrastruktur des Business Centers neben der Bonner Bundeskunsthalle. Von hier aus unterstützen sie die jeweiligen Nationalen Paralympischen Komitees sowie deren Mitarbeiter, Sportler und Trainer. Unter anderem werden in Bonn Finanzierungen und Schulungs-Angebote organisiert. Ziel ist es, weltweit mehr Menschen mit Behinderung einen Zugang zum paralympischen Sport zu ermöglichen.

Darüber hinaus will die Stiftung mit ihrer Arbeit Kinder und Jugendliche für den Umgang mit behinderten Menschen sensibilisieren. Dazu hat sie bereits im vergangenen Jahr das "I'mPOSSIBLE Education Programm" gestartet. Sie arbeitet dabei mit Schulen und anderen Einrichtungen in über 25 Ländern zusammen, darunter die Bonn International School in Bad Godesberg und die Integrierte Gesamtschule (IGS) Bonn-Beuel.

Zurück