Sachkundeprüfung im Bewachungsgewerbe

Kurzinfo

Die Ausübung des Bewachungsgewerbes ist erlaubnispflichtig. Selbständige sowie Beschäftigte, die alle Tätigkeiten im Bewachungsgewerbe nach § 34a GewO durchführen möchten, benötigen den Nachweis einer erfolgreich abgelegten Sachkundeprüfung. Die Gebühr beträgt 167,00 Euro, die Wiederholungsprüfung kostet 75,00 Euro.

Inhalt

Wegen der begrenzten Plätze werden die Anmeldungen nach Eingang berücksichtigt.

Für folgende Tätigkeiten ist die Sachkundeprüfung zwingend für Selbständige und Beschäftigte erforderlich:

  • Kontrollgänge im öffentlichen Verkehrsraum oder in Hausrechtsbereichen, mit tatsächlich öffentlichem Verkehr (zum Beispiel Citystreifen)
  • Schutz vor Ladendieben (Einzelhandelsdetektive)
  • Bewachungen im Einlassbereich von gastgewerblichen Diskotheken (Türsteher)

Bei der Bewachung in leitender Funktion muss die Sachkundeprüfung für die folgenden Tätigkeiten nachgewiesen werden:

  • Bewachung von Flüchtlingsunterkünften
  • Bewachung von zugangsgeschützten Großveranstaltungen

Termine und weitere Informationen finden Sie hier.

1607585400, 1607592600Sachkundeprüfung im BewachungsgewerbeCentro Hotel Residence Bonn