IHK Industrie und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg
25.04.2018

„Gib ihnen eine Chance“: Hilfsprojekte mit 30.000 Euro gefördert

Bonner Spendenparlament stimmt auf 19. Parlamentssitzung Förderung von acht neuen sozialen Projekten zu

„Trau Dich“, „Gebt Ihnen eine Chance“, „Passgenau“ oder „Fit für die Zukunft“, so lauten einige der Hilfsprojekte, um deren finanzielle Förderung sich acht gemeinnützige Vereine auf der 19. Parlamentssitzung des Bonner Spendenparlaments im Post Tower in Bonn beworben hatten. Hinter den Titeln stehen soziale Vorhaben wie kreative Methoden zur Überwindung von Sprachbarrieren junger Geflüchteter, die Verbesserung von schulischen Leistungen von Kindern mit Migrationshintergrund, die Unterstützung bei der Suche nach Praktikums- und Ausbildungsplätzen oder die Vermittlung von Medienkompetenz an Kinder und Jugendliche. Nach lebhafter Debatte stimmten die Mitglieder des Bonner Spendenparlaments der Förderung aller präsentierten Projekte mit einem Fördervolumen von insgesamt 29.923,57 Euro zu, wobei sich die Vereine der Projekte „Integration durch Fußball Jugendlicher“ und „Verbesserung der Barrierefreiheit auf dem Bildungs- und Begegnungshof ‚Stallgespräch Alfter’ über eine Erhöhung der beantragten Mittel um zwanzig Prozent freuen können.

„Ich freue mich, dass unter den zur Förderung empfohlenen Projekten auch viele Vorhaben zur Bildung und Ausbildung junger Menschen sind, insbesondere für benachteiligte Kinder und Jugendliche“, begrüßte Sibylle Becker, die 1. Vorsitzende des Bonner Spendenparlament e.V., die mehr als 130 Parlamentsmitglieder und Gäste. Aber natürlich gehe es auch wieder um Projekte zum Thema Integration von Geflüchteten oder anderen Migranten mit besonderem Hilfebedarf. Kinderarmut, auch in Gestalt von verminderten  Bildungschancen, bleibe ein Dauerthema. „Das gilt auch für Armut von Erwachsenen und Senioren. Die drohende Altersarmut vieler Rentner und die oft unzureichende Unterbringung, Pflege und gesunde Ernährung der Senioren, auch in entsprechenden Einrichtungen, stellen weitere Herausforderungen für die Förderung von Hilfsprojekten dar“, sagte die 1. Vorsitzende.
 
Allein in den vergangenen zwölf Monaten hat das Bonner Spendenparlament 22 soziale Projekte mit über 68.000 Euro gefördert. Die Zahl der Parlamentarier ist auf rund 480 gestiegen. Mit der 19. Parlamentssitzung wurde im Jubiläumsjahr die Schallmauer von insgesamt einer halben Million Euro an Fördermitteln durchbrochen. Anlässlich des 10-jährigen Bestehens des Bonner Spendenparlaments wurde im Rahmen der Parlamentssitzung zu einer Benefizauktion eingeladen. Die Galerie Luzia Sassen hat fünf Beethovenportraits des Kölner Künstlers SAXA gestiftet, die zugunsten des Bonner  Spendenparlaments versteigert werden. Der gesamte Erlös kommt damit sozialen Projekten in Bonn zugute.


Downloads

Zu dieser Meldung existieren keine Downloads.

Ansprechpartner

Photo of Michael  Pieck

Tel.: 0228 2284-130
Fax.: 0228 2284-124