IHK Industrie und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg
10.01.2018

Neue Fördermittel beim Bonner Spendenparlament beantragen

30.000 Euro für soziale Vorhaben von Vereinen ausgeschrieben – Antragsfrist bis 23. Februar 2018

Die Spendenbereitschaft der rund 480 Mitglieder des Bonner Spendenparlaments war auch 2017 ungebrochen. Die wohltätige Initiative kann somit gleich zu Beginn des neuen Jahres  wieder 30.000 Euro für neue soziale Vorhaben ausschreiben. Um Fördermittel können sich ab sofort gemeinnützige Vereine mit Sitz in Bonn und den unmittelbar benachbarten Kommunen bewerben. Die Anträge müssen bis zum 23. Februar 2018 per Post beim Bonner Spendenparlament e.V., Weberstraße 101, 53113  Bonn und ergänzend online per E-Mail unter info(at)bonner-spendenparlament.de eingereicht werden. Über die Vergabe der Zuwendungen entscheiden die Parlamentsmitglieder auf ihrer 19. Parlamentssitzung am 18. April 2018.

Unterstützt werden soziale Vorhaben, die Bildung und Ausbildung junger Menschen fördern, zur Integration aller Bevölkerungsgruppen beitragen, von Armut, Isolation und Wohnungslosigkeit betroffenen Menschen helfen oder auf andere Weise die Lebensbedingungen benachteiligter Mitbürgerinnen und Mitbürger spürbar verbessern. Zuletzt wurde beispielsweise ein Projekt gefördert, mit dem sozial benachteiligten Grundschülern durch Betreuungskonzepte engagierter Studenten der Anschluss an unsere Gesellschaft ermöglicht werden soll. Die Teilhabe durch interkulturelle, bildungsfördernde Exkursionen für Familien aus dem Bonner Norden hat sich ein anderer geförderter Verein zum Ziel gesetzt. Um den Zugang zu kultureller Bildung, um Fußball-training für benachteiligte Kinder und Jugendliche oder um musikalische Unterstützung von schwer erkrankten, jungen Menschen geht es bei anderen aktuellen Hilfsprojekten. Allein im vergangenen Jahr hat das Bonner Spendenparlament 22 soziale Projekte mit knapp 70.000 Euro gefördert.

Mit fünf Euro im Monat kann jedermann Mitglied im Bonner Spendenparlament werden und in den Parlamentssitzungen über die Vergabe der Spendenmittel mitentscheiden. Schirmherr ist der Bonner Oberbürgermeister Ashok Sridharan.

Informationen und Förderanträge: Bonner Spendenparlament e. V., Weberstraße 101, 53113 Bonn, Fon: 0228-218158, Fax: 0228-218156, E-Mail: info@bonner-spendenparlament.de, www.bonner-spendenparlament.de > Anträge (Förderkriterien und Antragsformulare in der  Fassung von Januar 2018 als Download).


Downloads

Zu dieser Meldung existieren keine Downloads.

Ansprechpartner

Photo of Michael  Pieck

Tel.: 0228 2284-130
Fax.: 0228 2284-124