IHK Industrie und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg
28.07.2017

Kevin Wirtz ist der 100. Ausbildungsbotschafter

Weck Glaswerk GmbH beteiligt sich am Ausbildungsprojekt der IHK

Kevin Wirtz, Auszubildender zum Verfahrensmechaniker Glastechnik im dritten Ausbildungsjahr bei der Weck Glaswerk GmbH, ist der 100. Ausbildungsbotschafter der Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg. 44 Unternehmen aus dem IHK-Bezirk beteiligen sich bisher an der Initiative Ausbildungsbotschafter der IHK. Ausbildungsbotschafter sind Azubis, die Schülerinnen und Schülern ihren Ausbildungsberuf und ihren Betrieb vorstellen.

"Ich bin Ausbildungsbotschafter, weil ich die Faszination des Werkstoffs Glas, in all seiner Eigenart, den Schülerinnen und Schülern schmackhaft machen möchte", sagt Kevin Wirtz. "Die Berufsorientierung auf Augenhöhe kommt bei den Schülerinnen und Schülern der allgemeinbildenden Schulen gut an und trägt bereits Früchte", sagt IHK-Ansprechpartnerin Teresa Schare. Die Weck Glaswerk GmbH kann den Erfolg der Ausbildungsbotschafter in den Schulen anhand von erhöhten Bewerbungszahlen sichtbar messen. "Wir konnten im Vergleich zum Vorjahr die Anzahl der eingehenden Bewerbungen verdoppeln", so Kevin Michels, Ausbildungsleiter bei der Bonner Weck Glaswerk GmbH: "Wir sind daher überaus dankbar für die Initiative der Ausbildungsbotschafter und werden diese unbedingt fortsetzen."

Die Initiative Ausbildungsbotschafter bietet Schülerinnen und Schülern Berufsorientierung auf Augenhöhe. Ausbildungsbotschafter sind Azubis, die Schülerinnen und Schülern ihren Ausbildungsberuf und ihren Betrieb vorstellen. Das Berufeportfolio, das die 100 Botschafter aus 44 Unternehmen vorstellen, umfasst mittlerweile 30 Ausbildungsberufe. Die Betriebe stellen ihre Azubis für ihr Ehrenamt als Ausbildungsbotschafter frei. Im letzten Schuljahr wurden 2.025 Schülerinnen und Schüler erreicht. Azubis, Unternehmen und Schulen können sich bei Interesse gerne an Teresa Schare, Projektkoordinatorin bei der IHK Bonn/Rhein-Sieg, wenden, per Mail an schare@bonn.ihk.de oder telefonisch unter 0228/2284-231. Das Projekt "Ausbildungsbotschafter" wird mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.