IHK und Synergie suchen Mut machende Ideen aus Kultur- und Kreativwirtschaft

#GemeinsamUnternehmen Ideenbörse präsentiert regionale Ideen

13.07.2020

Not macht erfinderisch. So gehen die Erfinder und Veranstalter der Ideenbörse, die Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg und die Synergie VertriebsDienstleistung GmbH, neue Wege in Zeiten von Corona. Da Präsenzveranstaltungen zur Zeit nur schwer möglich sind, stellt die Ideenbörse jetzt ausgewählte Ideen virtuell - im Internet und über Social Media - vor. Und erinnert sich dabei des Ursprunges: Denn gestartet war die Ideenbörse als Sichtbarmachung von Ideen, Projekten und Produkten aus der Kultur- und Kreativwirtschaft. "Deshalb wollen wir Ideen aus den elf Teilbranchen der Kultur- und Kreativwirtschaft präsentieren, die der aktuell existenzbedrohenden Situation mit innovativen und kreativen Ansätzen begegnen und positiv nach vorne blicken", sagt Regina Rosenstock, Gesamtbereichsleiterin Unternehmensförderung der IHK Bonn/Rhein-Sieg. "Wir wollen Mut machen und mit Öffentlichkeitsarbeit das ideenreiche Unternehmertum in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis unterstützen", so Ralf Karabasz, Geschäftsführer der Synergie. Voraussetzung ist dabei - so IHK-Pressesprecher Michael Pieck - eine Weiterentwicklung der Projekte, Produkte oder Formate in Zeiten von Corona. Formlose Meldungen können an griepp(at)bonn.ihk.de oder an heike.ollig(at)synergie-vd.de erfolgen.