IHK warnt vor Corona Fake Mail

24.07.2020

Eine neue Betrugsmasche in Sachen Corona Hilfsgelder ist im Umlauf. Dabei soll ein Antrag auf Gewährung der "Corona-Soforthilfe für kleine Unternehmen und Soloselbstständige" in Form einer Billigkeitsleistung erfolgen. Der Antrag soll ausgefüllt, unterzeichnet und eingescannt im pdf-Format an die Adresse deutschland@eu-coronahilfe.de gemailt werden. Einzugeben sind zahlreiche persönliche und unternehmerische Daten (Personalausweisdaten, Firmennamen, Bankdaten / Kontoverbindung der Firma, Rechtsform nebst Datum der Aufnahme der Geschäftstätigkeit, HR-Nummer, Betriebsnummer, UST-ID-Nummer, persönliche Steuer-ID, HR-Auszug oder Gewerbeanmeldung sowie Kopie des letzten Steuerbescheides) mit Nachweisen, mit denen dann Missbrauch getrieben werden kann. Es gibt keine EU-Soforthilfe! Die IHK weist ferner darauf hin, dass Anträge auf Überbrückungshilfe nur online und über einen Steuerberater erfolgen können.