Ludwig geht in die Verlängerung

IHK Bonn/Rhein-Sieg und Regionale Servicestelle SC Loetters schieben Preisverleihung in den Juni 2021

30.07.2020

Dr. Christine Lötters (SC Lötters) und Michael Pieck (IHK Bonn/Rhein-Sieg) bei der Ludwig-Preisverleihung 2019 (Foto: Jo Hempel)

Außergewöhnliche Zeiten erfordern besondere Maßnahmen. Deshalb haben sich die Organisatoren des regionalen Mittelstandswettbewerbs Ludwig – die Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg und SC Lötters – in Abstimmung mit ihrem Kooperationspartner Kreissparkasse Köln entschieden, den Ludwig als Wettbewerb 2020/2021 auszutragen und die Preisverleihung vom November 2020 in den Juni 2021 zu schieben. „Corona und die Abstands- und Hygienebestimmungen lassen uns letztlich keine Wahl“, sagt Dr. Christine Lötters, Inhaberin von SC Lötters, die ehrenamtlich die Servicestelle der Oskar-Patzelt-Stiftung in Bonn leitet: „Beim Ludwig und der Preisverleihung geht es zu einem Großteil ums Netzwerken, so dass wir uns gegen eine virtuelle Veranstaltung entschieden haben.“ Unterstützung kommt von IHK-Pressesprecher Michael Pieck: „Da auch das Beethovenjahr in die Verlängerung geht, fiel uns diese Entscheidung leichter, denn der Ludwig 2020 wird in den BTHVN-Kategorien vergeben.“

 

36 Unternehmen wetteifern damit um den Ludwig 2020/2021 in den Kategorien: Bonner Weltbürger (Auszeichnung in der Kategorie unternehmerische Leistung), Tonkünstler (Auszeichnung für künstlerische Projekte in der Kultur- und Kreativwirtschaft), Humanist (Auszeichnung für CSR-Aktivitäten und regionales Engagement), Visionär (Auszeichnung in der Kategorie Innovation), Naturfreund (Auszeichnung in der Kategorie Nachhaltigkeit) und BTHVN (Gesamtsieg). Zusätzlich wird bereits im dritten Jahr ein Preis für die gelungene Unternehmensnachfolge vergeben. Neu ist der „Sonderpreis 2020/2021“ für besondere Ideen, Produkte oder Dienstleistungen rund um Ludwig van Beethoven. Und die Organisatoren loben eine weitere Sonderkategorie im Umgang mit den Auswirkungen der COVID-19-Pandemie aus.

 

„Wir stehen gemeinsam hinter der notwendigen Verschiebung ins Jahr 2021 und werden als Kreissparkasse Köln den Ludwig weiter unterstützen und planen jetzt schon die Preisverleihung im Juni 2021 in Siegburg“, sagt Franz-Dieter Wirtz, Firmenkundendirektor der Kreissparkasse Köln. Um die Zeit bis zur Preisverleihung im Juni 2021 zu überbrücken, haben die Organisatoren mehrere Netzwerktermine für die teilnehmenden Unternehmen geplant.

 

Pressekontakt

 

Regionale Servicestelle Bonn/Rhein-Sieg

 

SC Lötters
Dr. Christine Lötters
Zur Marterkapelle 30
53127 Bonn
Tel. 0228.20 94 78-20
service(at)sc-loetters.de
www.sc-loetters.de/gpdm-ludwig/

 

Unternehmensporträt

 

Um die Tätigkeit der Oskar-Patzelt-Stiftung und ihrer Gremien für den "Großen Preis des Mittelstandes" regional zu unterstützen, fungiert Dr. Christine Lötters in der Region Bonn/Köln als Servicestelle. Sie ist gewissermaßen der "verlängerte Arm" der Bundesgeschäftsstelle und erste und kompetente Ansprechpartnerin vor Ort für Unternehmen, Institutionen und Einzelpersonen zu Fragen rund um den Wettbewerb.

 

Zusammen mit der IHK Bonn/Rhein-Sieg richtet die regionale Servicestelle seit 2012/2013 zusätzlich den regionalen Wettbewerb "Ludwig" aus. Während der bundesweite Mittelstandspreis auch als "Oskar" bekannt geworden ist, wurde der regionale Preis bewusst nach dem berühmten Sohn der Stadt "Ludwig" van Beethoven genannt.

 

Weitere Informationen zum „Großen Preis des Mittelstands“ finden Sie unter:

 

http://www.mittelstandspreis.com