#UnternehmenFrühstück 8vor8 hilft

#GemeinsamHelfen Was folgt nach dem Unwetter?

19.07.2021

Aus aktuellem Anlass wird sich das nächste virtuelle #UnternehmenFrühstück 8vor8 mit der Unwetterkatastrophe und den möglichen Hilfeleistungen für Unternehmen beschäftigen. Es findet am Donnerstag, 22. Juli, 7.52 bis 8.51 Uhr, statt. Moderiert wird es von Regina Rosenstock (IHK Bonn/Rhein-Sieg) und Martin Höweler (Wirtschaftsförderung des Rhein-Sieg-Kreises). Rhein-Sieg-Wirtschaftsförderer Dr. Hermann Tengler wird zum Einstieg einen Überblick über die Hilfsangebote und Aktivitäten des Rhein-Sieg-Kreises geben. Es schließen sich Inputs zu den Themen Versicherungen, Kreditprogramme, steuerliche Absetzbarkeit sowie Hilfs- und Fördermöglichkeiten für Unternehmen an. Nähere Informationen und Anmeldung unter www.ihk-bonn.de, Webcode @3715 und @6492493.

Mit ihrem neuen Veranstaltungsformat wollen die Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg, die Wirtschaftsförderungen des Rhein-Sieg-Kreises und der Bundesstadt Bonn sowie die Kreishandwerkerschaft Bonn Rhein-Sieg den Austausch zwischen Unternehmen aus der Region in Zeiten von Corona und darüber fördern. „Wir wollen in einer Stunde Unternehmerinnen und Unternehmer komprimiert informieren und netzwerken“, sagt Regina Rosenstock, Gesamtbereichsleiterin Unternehmensförderung der IHK Bonn/Rhein-Sieg.

Das ursprüngliche Thema „Tourismus während/nach Corona“ und die Gastgeberrolle der Stadt Hennen werden auf einen neuen Termin geschoben.