IHK Industrie und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg
10.01.2019

Neues Jahr - neue Fördermittel vom Spendenparlament

25.000 Euro für soziale Vorhaben vom Bonner Spendenparlament ausgeschrieben - Antragsfrist für Vereine bis zum 19. Februar 2019

„Zur Förderung neuer sozialer Projekte schreibt das Bonner Spendenparlament ingesamt 25.000 Euro aus. (FOTO: BSP)

Das Bonner Spendenparlament startet sein ehrenamtliches Engagement im neuen Jahr gleich mit der Ausschreibung neuer Fördermittel. Die wohltätige Initiative schreibt 25.000 Euro zur Förderung sozialer Projekte aus. Gemeinnützige Vereine mit Sitz in der Bundesstadt Bonn und den unmittelbar benachbarten Kommunen können sich ab sofort um Fördermittel für geplante neue soziale Vorhaben bewerben. Die Anträge müssen bis zum 19. Februar 2019 per Post beim Bonner Spendenparlament e.V., Weberstraße 101, 53113 Bonn und ergänzend online per E-Mail unter info(at)bonner-spendenparlament.de eingereicht werden. Über die Vergabe der Zuwendungen entscheiden die Parlamentsmitglieder auf ihrer 21. Parlamentssitzung am 10. April 2019.

Unterstützt werden soziale Vorhaben, die Bildung und Ausbildung junger Menschen fördern, zur Integration aller Bevölkerungsgruppen beitragen, von Armut, Isolation und Wohnungslosigkeit betroffenen Menschen helfen oder auf andere Weise die Lebensbedingungen benachteiligter Mitbürgerinnen und Mitbürger spürbar verbessern. "Mit Blick auf die Problematik der wachsenden Kinderarmut, von der auch unsere Stadt betroffen ist, freuen wir uns insbesondere auch über Förderanträge, bei denen es um innovative Projekte zur Unterstützung von sozial und familiär benachteiligten Kindern und Jugendlichen geht", sagt die Vorsitzende des Bonner Spendenparlament e.V., Sibylle Becker. Im vergangenen Jahr wurde aber auch eine Reihe von Projekten gefördert, die bedürftigen Menschen mit Behinderungen und Einschränkungen im Alter zugute kommen. Die zweimal jährlich ausgeschütteten Fördermittel basieren auf den regelmäßigen Spendenbeiträgen der mehr als 500 Mitglieder des Spendenparlaments und auf zusätzlichen Spenden, gerade auch zu Weihnachten oder zu anderen besonderen Anlässen.

Mit fünf Euro im Monat kann jedermann Mitglied im Bonner Spendenparlament werden und in den Parlamentssitzungen über die Vergabe der Spendenmittel mitentscheiden. Schirmherr ist der Bonner Oberbürgermeister Ashok Sridharan. Seit der Gründung 2008 wurden 190 soziale Projekte mit insgesamt mehr als 550.000 Euro gefördert.

Informationen und Förderanträge: Bonner Spendenparlament e. V., Weberstraße 101, 53113 Bonn, Fon: 0228-218158, Fax: 0228-218156, E-Mail: info(at)bonner-spendenparlament.de, Internetseite: www.bonner-spendenparlament.de

Anträge (Förderkriterien und Antragsformulare in der Fassung von Juni 2018 als Download).

Für Presserückfragen: Wolfram Schmuck, 2. Vorsitzender, Telefon: 0160 97246825.


Downloads

Zu dieser Meldung existieren keine Downloads.

Ansprechpartner

IHK Bonn/Rhein-Sieg
Bonner Talweg 17
53113Bonn

Tel  +49 (0)2 28/22 84-0
Fax    +49 (0)2 28/22 84-170
E-Mail