IHK Industrie und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg
04.07.2018

Selber ausbilden und wettbewerbsfähig bleiben! Arbeitsagentur verleiht Ausbildungszertifikate 2018

Vier Betriebe aus dem Wirtschaftsraum Bonn/Rhein-Sieg, die sich besonders bei der Berufsausbildung von Jugendlichen engagieren, erhielten am Mittwoch das Zertifikat für Nachwuchsförderung der Bundesagentur für Arbeit.

Durch Ihre enge Kooperation mit unserem Arbeitgeberservice wissen wir, dass Ihr Betrieb seit langem und regelmäßig intensiv ausbildet. Darüber hinaus geben Sie ganz gezielt auch jungen Menschen mit Migrationshintergrund eine Chance. Für dieses vorbildliche betriebliche und soziale Engagement möchten wir Ihnen heute stell- vertretend für alle Betriebe, die nach solchen Grundsätzen handeln, das Ausbildungszertifikat der Bundesagentur für Arbeit für herausragende Nachwuchsförderung verleihen“, sagte Stefan Krause, Geschäftsführer der Agentur für Arbeit Bonn/Rhein-Sieg in seiner Laudatio an die Vertreter der Betriebe.

 

Aus dem Handwerk erhielten in diesem Jahr die optic faßbender GmbH aus Bonn Bad Godesberg und die Schöllgen Haustechnik GmbH aus Alfter das Ausbildungszertifikat. Aus dem Bereich der Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein- Sieg wurden die Mannstaedt GmbH aus Troisdorf und die Mohr Frischecenter KG aus Bonn für ihr Engagement bei der Ausbildung geehrt.

 

Stefan Krause appellierte an die Betriebe und öffentlichen Einrichtungen des Wirtschaftsraumes Bonn/Rhein-Sieg, jede Möglichkeit zur Schaffung von Ausbildungsplätzen zu nutzen und ihre freien Stellenangebote der Agentur für Arbeit zu melden. So könnten alle Vermittlungschancen genutzt werden, um den Fachkräftebedarf der Region zu sichern.

 

Freie oder wieder frei gewordene Ausbildungsstellen nimmt die Agentur für Arbeit unter der Arbeitgeber-Hotline 0800 / 4 5555 20 entgegen.

 

Mit Dr. Hubertus Hille, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg, und Alois Blum, Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Bonn/Rhein-Sieg, nahmen traditionell auch zwei wichtige Partner der Arbeitsagentur an der Verleihung teil.

 „Beim Thema Ausbildung sind wir uns einig“, meinte Stefan Krause im Einvernehmen mit den beiden Vertretern der Kammern. „Abitur und Studium sind gute und wichtige Wege in ein Berufsleben – aber längst nicht die einzigen! Die Schülerinnen und Schüler gerade auch an den Gymnasien und Gesamtschulen sollten sich bitte, zusammen mit ihren Eltern, vor Augen führen, dass eine duale Berufsausbildung eine absolut solide Grundlage ist, um erfolgreich ins Erwerbsleben zu starten – späteres Studium nicht ausgeschlossen.“

 

An die Jugendlichen, die noch auf Ausbildungssuche sind, appellierte Stefan Krause: „Denken Sie, wenn es mit der einen Wunschausbildung nicht klappt, unbedingt über alternative Ausbildungsberufe nach und informieren Sie sich rechtzeitig. Oftmals liegt die Lösung ganz nahe. Unsere Berufsberaterinnen und Berufsberater freuen sich auf Ihren Anruf.“

 

Jugendliche, die bisher noch keinen Kontakt zur Berufsberatung der Agentur für Arbeit hatten, können sich unter der kostenlosen Hotline 0800 / 4 5555 00 anrufen.


Downloads

Zu dieser Meldung existieren keine Downloads.

Ansprechpartner

Photo of Hubertus  Hille

Hauptgeschäftsführer
Tel.: 0228 2284-102
Fax.: 0228 2284-106