Wasserstoff International: Uruguay

Inhalt

Deutschland hat sich zum Ziel gesetzt, spätestens 2038 aus der Kohleverstromung auszusteigen. Die aktuellen Diskussionen lassen eher darauf schließen, dass ein früheres Ende dieser Stromerzeugung kommen wird. Um die Energiewende zu einem Erfolg zu machen, sind andere Möglichkeiten in Betracht zu ziehen. Eine interessante Möglichkeit ist die Nutzung von (grünem) Wasserstoff, um fossile Energieträger zu ersetzen. Hier hat Deutschland schon ein paar interessante Weichen gesetzt.

Einer der Vorreiter in der Umstellung auf regenerative Energien ist Uruguay. Bereits 2005 wurde dort die Energiewende eingeleitet, so dass aktuell ca. 97 Prozent des Energiebedarfs durch erneuerbare Energien bereitgestellt wird. 
Doch wie sieht die Wasserstoff-Situation in Uruguay aus? Gibt es dort Planungen für die Nutzung von H2 als Ersatz für andere Energiequellen? Ist bereits eine nationale Wasserstoffstrategie beschlossen worden, um einen Weg zur Energienutzung von Wasserstoff vorzuzeichnen? Gibt es umgesetzte Projekte, sogenannte Use-Cases? Was kann Deutschland daraus lernen? Und nicht zu vergessen: Bieten die Wasserstoffstrategien Chancen für deutsche Unternehmen?

Antworten auf diese Fragen möchte unser Webinar geben. Die Expertin der Deutsch-Uruguayischen Industrie- und Handelskammer (AHK) informiert Sie über den aktuellen Stand, die Wasserstoffstrategie und Geschäftsmöglichkeiten in Uruguay.
Referentin: Franziska Gruber, Leiterin der Dienstleistungen Außenhandel und Nachhaltigkeit, AHK Uruguay

Die Teilnahme an dem Webinar ist kostenfrei. Sie können per Smartphone, Tablet oder PC teilnehmen. Nach der Anmeldung erhalten Sie einen Link zum virtuellen System und weitere Informationen.

Weiterführende Informationen:
Webinarreihe: Wasserstoff International 

Anmeldeschluss

02.11.2022

20221103T140000Z, 20221103T151500Z Wasserstoff International: Uruguay s. Beschreibung

Anmeldung zur Veranstaltung

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3
  • Schritt 4
Veranstaltungs-Anmeldung
* = Pflichtfeld