Wirtschaft zwischen Corona und Ukraine-Krieg

Wirtschaftslage zum Frühsommer

Die Situation der Wirtschaft in der Region Bonn/Rhein-Sieg wird im Frühsommer zu großen Teilen von zwei Entwicklungen geprägt. Auf der einen Seite profitieren einige Unternehmen und Branchen von dem Abklingen der Coronapandemie und der Rücknahme der entsprechenden Maßnahmen.

Auf der anderen Seite belastet der Krieg in der Ukraine die gesamte Volkswirtschaft. Steigende Energie- und Rohstoffpreise, Lieferengpässe und eine hohe Inflation bremsen insbesondere die Industrie aus. In Summe ergibt sich daraus ein leichter Rückgang des IHK-Konjunkturklimaindex von 108 auf 102 Punkte. Die aktuelle Geschäftslage wird dabei von den Unternehmen noch positiv bewertet. 33 Prozent bezeichnen diese als gut, nur 18 Prozent als schlecht. Die Erwartungen für die kommenden Monat trüben sich dagegen stark ein.