News

Wirtschaftsdaten kompakt - Indonesien

Die Reihe "Wirtschaftsdaten kompakt" wird zweimal jährlich im Mai und November aktualisiert. Folgende Indikatoren sind unter anderem enthalten: Einwohner, Bevölkerungsdichte, Währung, Wechselkurs, Bruttoinlandsprodukt, BIP je Einwohner, BIP-Wachstum, Inflationsrate, Durchschnittslohn, Arbeitslosigkeit, Haushaltssaldo, Außenhandel, wichtigste Ein- und Ausfuhrgüter, wichtigste Handelspartner, ausländische Direktinvestitionen, Länderbonität, Devisenreserven, Außenhandel mit der EU und Deutschland, wichtigste deutsche Ein- und Ausfuhrgüter...mehr

Digitalen Reise nach Indonesien und Singapur

Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) organisiert die AHK Indonesien in Zusammenarbeit mit der AHK Singapur eine digitale Geschäftsanbahnung zum Thema „Produkte für Kinder und Familien aus der Konsumgüter- und Freizeitwirtschaft unter Berücksichtigung des Themas E-Commerce“ in Indonesien und Singapur...mehr

Wirtschaftsabschwung im 1. Quartal 2020

Noch deuten wichtige Wirtschaftsindikatoren Indonesiens nur auf eine kleine Krise hin. Erst im 2. Quartal werden die Folgen der Coronapandemie sichtbar werden...mehr

Covid-19: Allgemeine Situation und Konjunkturentwicklung

Indonesien droht das geringste Wirtschaftswachstum seit mehr als 20 Jahren. Der starke Wertverlust der Rupiah dürfte die Importnachfrage dämpfen...mehr

Großraum Jakarta im weitgehenden Lockdown 

Jakarta reduziert die Bewegungsfreiheit auf ein Minimum. Die Wirtschaftstätigkeit ist auf wenige Sektoren beschränkt. Umliegende Städte schließen sich den Maßnahmen an...mehr 

Lohn- und Lohnnebenkosten – Indonesien 

Indonesiens Arbeitsrecht ist streng, Mindestlohnsteigerungen schrecken ausländische Firmen ab. Nun soll eine Gesetzesreform freundlichere Investitionsbedingungen schaffen...mehr

Arbeitsmarkt 

Arbeitskräfte sind in Indonesien weitaus günstiger als etwa in Singapur, aber auch als in Malaysia oder Thailand. Es gibt jedoch kein System der Berufsausbildung...mehr 

Coronapandemie stürzt Indonesiens Wirtschaft in die Krise 

Der Industrie fehlen die importierten Vorprodukte. Durch die Einschränkungen des öffentlichen Lebens bricht zudem der Konsum weg...mehr

Corona-Pandemie drückt Wachstumsaussichten 

Indonesien droht 2020 das geringste Wirtschaftswachstum seit fast 20 Jahren. Der starke Wertverlust der Rupiah dürfte die Importnachfrage dämpfen...mehr 

Gesundheitssystem kämpft mit Finanzierungsproblemen 

Indonesiens Oberstes Gericht hat die geplanten Beitragserhöhungen der allgemeinen Krankenversicherung gekippt. Damit fehlen dem importabhängigen Gesundheitssystem Milliardensummen...mehr

 

Indonesien erleichtert wegen Corona Im- und Exporte 

Indonesiens Industrie fehlen Vorprodukte. Deshalb lässt die Regierung mehr Einfuhren zu. Das gilt vor allem für Erzeugnisse aus Eisen und Stahl sowie für Nahrungsmittel...mehr

 

Indonesien schottet sich ab, aber öffnet den Handel

Das öffentliche Leben ist stark eingeschränkt, und auch die Wirtschaft spürt die Auswirkungen der Pandemie. Die Regierung hat Hilfspakete aufgelegt...mehr

 

Deutsche Exporte nach Indonesien 2019 rückläufig

Die deutschen Ausfuhren in den Inselstaat gingen um 8,7 Prozent zurück. Außer bei Maschinen sowie Mess- und Regeltechnik stand in vielen Bereichen ein deutliches Minus zu Buche...mehr

 

 

Investitionsklima in Indonesien
Perspektiven für ausländische Direktinvestitionen

Indonesiens Ökonomie wächst seit 20 Jahren mit durchschnittlich mehr als 5 Prozent. Die Wirtschaftsleistung hat sich infolgedessen in US-Dollar (US$) gerechnet versechsfacht. Für die kommenden Jahre wird ebenfalls ein Wachstum knapp über der 5-Prozent-Marke erwartet. Ausländische Unternehmen sehen den Archipel als Zukunftsmarkt, denn die Kaufkraft der knapp 270 Millionen Einwohnern steigt rasant. Doch bisher gilt die Gesetzgebung als teilweise investitionsfeindlich...mehr

 

Regelungen zum E-Commerce in Kraft getreten

Seit 25. November 2019 gilt in Indonesien die „Government Regulation No. 80 of 2019 on Trading Through Electronic Systems“ (GR 80/2019, GR80). Eine 2-jährige Übergangsphase läuft...mehr

Indonesien kündigt Abbau von Investitionshürden an

Öffnung weiterer Wirtschaftsbereiche für ausländische Unternehmen / Von Frank Malerius
Jakarta (GTAI) - Indonesien muss mehr ausländische Direktinvestitionen anwerben. Dafür werden zusätzliche Branchen geöffnet. Lizenzen sollen nur noch von der Investitionsbehörde vergeben werden...mehr

 

Fahrdienst-Apps revolutionieren Indonesiens Mikrologistik

Jakarta (GTAI) - Motorradtaxi-Services haben in Indonesiens Städten zahlreiche neue Dienstleistungen entstehen lassen. Sie profitieren von der hohen Digitalaffinität der Indonesier...mehr

Branchencheck Indonesien (November 2019)

Jakarta (GTAI) - Indonesiens Industrie ist schwach, die lokale Wertschöpfung gering. Der Archipel will künftig mehr produzieren und weniger importieren. Doch auch dafür ist Technologieeinfuhr nötig...mehr

SWOT-Analyse - Indonesien (November 2019)

Jakarta (GTAI) - Indonesiens Wirtschaft ist stark reglementiert. Um den Wachstumskurs zu halten, muss das Land attraktiver für ausländische Investoren werden. Indonesiens Wirtschaft wächst seit 20 Jahren real um durchschnittlich knapp über 5 Prozent per annum. Mehr als ein Drittel der Wirtschaftskraft der ASEAN-Region entfällt auf den Archipel. Dennoch ist Indonesien mit seinen 265 Millionen Einwohnern industriell rückständig. Um den Wachstumskurs zu halten und mehr wertschöpfungsstarke Jobs zu schaffen, muss dringend mehr ausländisches Kapital eingeworben werden...mehr

Indonesien sucht bei Planung der neuen Hauptstadt ausländische Hilfe

Jakarta (GTAI) - Die Vorbereitungen für die Verlegung des indonesischen Regierungssitzes in die Provinz Ostkalimantan laufen. Ausländische Planer sollen indonesische Entwürfe verfeinern...mehr

Indonesien lässt Zolllager in Selbstverwaltung zu

Jakarta (GTAI) - Indonesien will für Unternehmen die Einfuhr von Vorprodukten sowie die Ausfuhr von Exportgütern vereinfachen. Vor allem die Textilindustrie erwartet Wettbewerbsvorteile...mehr

Erstes indonesisches Automobil am Start

Jakarta (GTAI) - Die Pick-ups der neuen indonesischen Automobilmarke Esemka ähneln verblüffend einem chinesischen Modell. Insgesamt sind 26 lokale Zulieferer eingebunden...mehr

Weltbank mahnt Öffnung Indonesiens für Investitionen an

Jakarta (GTAI) - In Indonesien reift die Erkenntnis, dass es eine weitere Industrialisierung nur mit mehr ausländischen Direktinvestitionen geben kann...mehr

Erneuerbare Energiequellen sollen Indonesiens neue Hauptstadt mit Strom versorgen

Jakarta (GTAI) - Indonesiens künftiger Regierungssitz wird Energieerzeugungskapazitäten von 4 Gigawatt benötigen. Grünstrom soll eine wichtige Rolle spielen. Die Region lebt jedoch vom Kohlebergbau...mehr

Indonesien schafft Rechtsrahmen für den Bau von Elektrofahrzeugen

Jakarta (GTAI) - Indonesien will Fertigungsstandort für batteriebetriebene Fahrzeuge werden. Dabei geht es auch um Exportproduktion. Hersteller warten nun auf eine detaillierte Gesetzgebung...mehr

Bau von Indonesiens neuer Hauptstadt beginnt 2020

Jakarta (GTAI) - Indonesien plant seine neue Hauptstadt im Osten von Kalimantan (Borneo). Mehr als die Hälfte der Kosten sollen von Public-private-Partnerships (PPP) getragen werden...mehr

In Indonesien rückt der Bau von Jakartas "Giant Sea Wall" näher

Jakarta (GTAI) - Die Bucht von Jakarta könnte mit einem gigantischen Damm geschlossen werden. Landgewinnung und der Bau einer Mautstraße sind Teil der Planungen...mehr

Indonesien erhebt Strafzölle auf Milch aus der EU

Jakarta (GTAI) - Indonesien reagiert scharf auf EU-Antidumpingzölle auf Biodiesel. Beobachter fürchten, dass sich der Streit auch auf andere Waren ausweiten könnte...mehr

Indonesiens Automobilverkäufe stocken

Jakarta (GTAI) - Der Automobilboom Indonesiens legt eine Pause ein. Langfristig werden die Verkaufszahlen aber steigen. Investitionen asiatischer Hersteller sollen den Export weiter ankurbeln...mehr

Aufträge der Asiatischen Entwicklungsbank bieten Chancen

Bonn (GTAI) - Die Asiatische Entwicklungsbank investiert in die Verbesserung der Lebensbedingungen in Asien. Aufträge für Bauprojekte und Beratungsleistungen stehen auch deutschen Unternehmen offen...mehr

Ausländische Direktinvestitionen in Indonesien sinken weiter

Jakarta (GTAI) - Im 1. Halbjahr 2019 schrumpften die ausländischen Direktinvestitionen in Indonesien um 6,6 Prozent. Die Regierung startet einen neuen Anlauf zur Lockerung der Negative Investment List...mehr