6x Nachgefragt bei Helge Koll

Der Unternehmer und Betriebswirt Helge Koll führt das vor sechzig Jahren in Bonn ge-gründete Betonsteinwerk KOLL bereits in dritter Generation. Dabei ist dem Vater dreier Töchter Nachhaltigkeit besonders wichtig. Als Familienunternehmer denkt er bei seinen Entscheidungen „langfristig in Generationen“ – und nicht nur in Quartalen. Neben ener-gieeffizienten Fertigungsprozessen und Betriebsabläufen legt Koll großen Wert darauf, dass die verwendeten Rohstoffe für die Betonsteine aus der Region stammen. So vermei-det das Unternehmen mit Standorten in Bonn, Langenfeld und Alsdorf/Aachen bewusst unnötige Emissionen durch weite, energieintensive Transporte und fördert zugleich die regionale Wirtschaft. Darüber hinaus lassen sich die so hergestellten Steinprodukte kom-plett recyceln. Das Unternehmen wurde für seine überragenden Leistungen in allen Wett-bewerbskategorien mit dem regionalen Mittelstandspreis Ludwig ausgezeichnet.

www.koll-steine.de    facebook.com/kollsteine    www.instagram.com/kollsteine

 

WAS BEDEUTET DER GEWINN DES LUDWIG 2020/2021 FÜR SIE UND IHR UNTERNEHMEN?

Dass die kompetente Jury aus der Wirtschaft unter zahlreichen erfolgreichen Unternehmen uns als Gesamtsieger aus-zeichnet, verstehen wir als eine ganz besondere Wertschätzung unserer unternehmerischen Leistung und Strategie. Ein Lob von dritter, unabhängiger Stelle tut ja besonders gut und so macht uns der Preis als Bonner Unternehmen in dritter Generation besonders stolz – Kolleginnen und Kollegen wie mich selbst als Familienunternehmer. Es ist zugleich „die Krönung“ passend zu unserem 60igsten Firmenjubiläum in diesem Jahr. Wir werden das gebührend in Rheinischer Tradition gemeinsam feiern, wenn dies wieder möglich ist!

WIE GELINGT EINE UNTERNEHMENSNACHFOLGE?

Das ist sicher keine triviale Frage, auf die es eine kurze Antwort gibt. Von Eignung, Qualifikation und Motivation der nach-folgenden Partei einmal abgesehen, war mir persönlich die vertrauensvolle Kommunikation mit der Belegschaft sehr wichtig. Schließlich sorgen die Mitarbeitenden mit ihrem Fachwissen, Rat und Einsatz für den Erfolg des Unternehmens. Darüber hinaus reduzieren gute Vorbereitung und die Begleitung durch erfahrene Berater aus dem Finanz-, Rechts- und Steuer-Umfeld vermeidbare Risiken. Auch wichtig: Der oder die Übernehmende muss beim Übergabeprozess den Frei-raum für neue Ideen erhalten und real Verantwortung tragen können.

WAS IST IHRE MOTIVATION ALS UNTERNEHMER?

Es macht mir viel Spaß, eigene Ideen zu entwickeln und umzusetzen. Seien es innovative, virtuelle Kundenberatungstools wie unsere STEINVISION oder der einzigartige Showroom für Steine in Langenfeld, den es so noch kein zweites Mal in Deutschland gibt. Darüber hinaus finde ich es spannend, in einer so schnelllebigen Welt ein Unternehmen in der drit-ten Generation führen zu dürfen. Meine Großeltern Alfred und Paula Koll kamen als Kriegsflüchtlinge ins Rheinland und produzierten Steine für Wiederaufbau und Straßenbau. Heute stellen wir „schöne Steine“ für die moderne Garten- und Landschaftsgestaltung her – passend zum Trend Outdoor-Living oder „Garden-Office“.

WIE DIGITAL KÖNNEN BETONSTEINE SEIN?

Mit unserer App STEINVISION können Sie Ihre Terrasse fotografieren, virtuell neue Steine verlegen und mit verschiedenen Optiken bzw. Formaten spielen. So können Sie schon auf der Couch sehen, wie Terrasse oder Einfahrt mit unseren Beton-steinen aussehen. Und das Beste kommt am Ende: Sie können „analog“ auf der neuen Trasse Freunde einladen und mit echten Menschen Spaß haben!

WELCHE RHEINSEITE IST IHNEN DIE LIEBSTE?

Als rechtsrheinischer Beueler Unternehmer kann ich da natürlich nur die Sonnenseite wählen, die Schäl Sick!

IHR TIPP FÜR EINE FREIZEITBESCHÄFTIGUNG IN DER REGION?

Mein Tipp ist der Kletterpark in Hennef. Ein Highlight, ob allein, als Paar oder mit der ganzen Familie. Wir waren schon mehrfach dort und hatten immer wieder viel Spaß. Es gibt verschiedene Schwierigkeitsgrade, aber man sollte ein bisschen Muskelkater am Abend des Tages nicht scheuen. Und die großen Seilbahnen können auch den Kreislauf jener Menschen, die mal Adrenalin spüren wollen, in Schwung bringen.