Willkommenslotsen

Unterstützung bei der betrieblichen Integration von Geflüchteten mit den Willkommenslotsen

Das Projekt "Passgenaue Besetzung: Willkommenslotsen – Unterstützung von Unternehmen bei der betrieblichen Integration von Geflüchteten" wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz gefördert.

Die Willkommenslotsinnen sind bei der Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg Ihre Ansprechpartnerinnen, die Sie bei der Eingliederung von Geflüchteten in Praktika, Einstiegsqualifizierungen, Ausbildung und Arbeit unterstützen.

Sie sind sowohl Ansprechpartnerinnen für Unternehmen als auch für Geflüchtete und helfen bei der Suche nach Fachkräften/Auszubildenden bzw. Arbeits-/Ausbildungsplätzen. Dabei beraten sie zu den rechtlichen Rahmenbedingungen und unterstützen Unternehmen und Bewerber:innen individuell bei bürokratischen und praktischen Fragestellungen. Die Gespräche können auf Deutsch, Englisch, Ukrainisch oder Russisch geführt werden.

Die Willkommenslotsinnen fungieren als Schnittstelle zwischen Unternehmen und Geflüchteten, Arbeitsagenturen, Jobcentern, Einwanderungsbehörden u.a. Ziel ist, Ausbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten in den Unternehmen zu erkennen und mit geeigneten Geflüchteten passgenau zu besetzen.

Sie stehen für Fragen rund um den Aufbau einer Willkommenskultur zur Verfügung, um die betriebliche und soziale Integration geflüchteter Menschen in Ihrem Unternehmen erfolgreich zu gestalten.

Wir freuen uns, wenn Ihr Unternehmen gemeinsam mit den Geflüchteten von unserem Angebot profitiert.
 

Angebote für Unternehmen

  • Gemeinsame Erstellung eines Anforderungsprofils für Auszubildende oder Mitarbeiter:innen
  • Unterstützung beim Bewerbungs- und Einstellungsprozess
  • Akquise und Vorauswahl geeigneter Bewerber:innen
  • Passgenaue Vorschläge geeigneter Bewerber:innen aus dem Kreis der Geflüchteten
  • Auskunft und Unterstützung bei der Klärung rechtlicher Rahmenbedingungen für Praktika, Ausbildung und Beschäftigung, insbesondere im Zusammenhang mit dem Aufenthaltsstatus
  • Beratung zu Förder- und Unterstützungsprogrammen für Betriebe, die Geflüchtete ausbilden oder beschäftigen
  • Ermittlung von Qualifizierungsbedarfen und Qualifizierungsmöglichkeiten
  • Informationen zum Aufbau und zur Weiterentwicklung der unternehmensinternen Willkommenskultur

Angebote für Geflüchtete

  • Persönliches Beratungsgespräch
  • Beratung und Unterstützung im gesamten Bewerbungs- und Einstellungsverfahren
  • Information über rechtliche Rahmenbedingungen (auch im Hinblick auf den Aufenthaltsstatus)
  • Informationen zu Beschäftigungsmöglichkeiten (Langzeitpraktikum/ Einstiegsqualifizierung/ Ausbildung/ Arbeit) in Deutschland
  • Ermittlung von Qualifizierungsbedarfen und Qualifizierungsmöglichkeiten
  • Unterstützung bei der Anerkennung von ausländischen Berufsqualifikationen
  • Kontaktherstellung zu Unternehmen
  • Vermittlung in Langzeitpraktikum/ Einstiegsqualifizierung/ Ausbildung/ Arbeit in Unternehmen
     

Geflüchtete aus der Ukraine: Kurzinformationen zur Ausbildung und Arbeitssuche

Aus aktuellem Anlass der Ukraine-Krise hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz das Programm „Passgenaue Besetzung: Willkommenslotsen“ um einen Sonderschwerpunkt für ukrainische Geflüchtete erweitert.

Die Willkommenslotsinnen der IHK Bonn/Rhein-Sieg informieren und beraten ukrainische Geflüchtete zu den Themen Einstiegsqualifizierung, Ausbildung und Beschäftigung.

Für die betriebliche Integration von Geflüchteten sind wir ständig und gerne unterwegs. Hier ein paar Eindrücke unserer Arbeit:

 

Mal durchs Schlüsselloch geguckt

Wie bei der Sendung mit der Maus! Genauso kamen wir uns vor, als wir zu Gast im IHK Weiterbildungszentrum sein durften. Gemeinsam mit Geflüchteten und ASA (Ausbildung statt Abschiebung) durften wir in die Ausbildungsberufe der Industrie schnuppern. Was macht eigentlich ein Industriemechaniker? Wie wird aus Plastikgranulat ein Bobbycar? Das alles und noch vieles mehr aus der Welt der technischen Berufe stellte uns der Geschäftsführer des IHK WBZ vor. Vielen Dank dafür, Herr Fichtner. Die Rückmeldungen der Teilnehmer waren großartig!!

 

 

 

Die Vermittlungsmesse

Geflüchtete mit Unternehmen aus unserer Region zusammenbringen. Das ist immer unser Ziel. Und natürlich war das auch das Ziel unserer gemeinsamen Vermittlungsmesse mit dem Jobcenter Bonn – und es hat geklappt.

Unser Geschäftsführer Berufsbildung und Fachkräftesicherung, Herr Jürgen Hindenberg, konnte der WDR-Lokalzeit noch am Nachmittag von ersten erfolgreichen Vermittlungen berichten.

Und genauso machen wir auch nach der Messe weiter. Wir unterstützen Unternehmen bei der Suche nach passenden Azubis und Beschäftigten und finden dabei auch immer häufiger genau die richtige Person unter den Menschen mit Fluchthintergrund.

 

 

 

Mit dem Fahrrad in die Zukunft

Wer schon einmal auf einen Inspektionstermin für das Fahrrad warten musste, weiß: Auch in der Zweiradbranche fehlen mitunter Fachkräfte. Umso schöner ist es, wenn ein junger Mensch auch dank unserer Unterstützung eine Ausbildung zum Fahrradmonteur startet, so wie Fode Malick Touré aus Guinea bei Fahrrad XXL in St. Augustin. Dabei lernt er, wie er aus den einzelnen Komponenten ein Fahrrad zusammenbaut, optimal einstellt oder repariert.

Sein Weg in die Ausbildung: Zunächst hat ihn der Bonner Verein „Ausbildung statt Abschiebung“ mit unserer Kollegin und Willkommenslotsin Nicola Inden zusammengebracht. Sie hat sich dann zunächst mit Touré über seine Stärken und Interessen ausgetauscht, ehe sie den Kontakt zu Fahrrad XXL hergestellt hat. Nach Vorstellungsgespräch, Probearbeit und der rechtlichen Klärung konnte Touré im Sommer 2023 seine Ausbildung starten. Jetzt hat er sich als Azubi schon voll integriert und wir sagen Danke an Frau Federspiel und Herrn Sopalla von Fahrrad XXL, dafür dass wir auch mal ins Ausbildungsleben von Herrn Touré schnuppern und das unglaubliche Lager besichtigen durften.

 

 

Starten Sie erfolgreich in die Ausbildung oder in die Arbeit … mit der passgenauen Besetzung: Willkommenslotsen.

Interessierte Bewerber/-innen, die einen dualen Ausbildungsplatz oder einen Job suchen, können sich in unserem Bewerbernavigator registrieren und ihre Bewerbungsunterlagen hochladen.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei diesem Projekt nicht um eine sozialpädagogische Betreuung, Umschulung oder eine Maßnahme der Agentur für Arbeit mit Leistungserhalt handelt.

___________________________________________________________________________
Jetzt hier registrieren, Profil erstellen und Bewerbungsunterlagen hochladen:

Anmeldung Bewerbernavigator

Nutzen Sie hierfür bitte ein PC oder Laptop (kein Smartphone!)